Computer und IT NEWS

PikeOS Hypervisor nach Common Criteria zertifiziert

SYSGO hat für seinen PikeOS Hypervisor die Zertifizierung nach Common Criteria EAL 3+ erhalten.

Gegenstand der Zertifizierung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist der Separation Kernel in PikeOS, der durch räumliche und zeitliche Partitionierung eine strikte Trennung von Anwendungen gewährleistet, die auf derselben Hardware laufen. Eine solche Trennung wird vor allem in sicherheitskritischen Systemen benötigt und ist in der Regel auch für die Zertifizierung des Gesamtsystems zwingend erforderlich. Die Zertifizierung durch das BSI erfolgte für den PikeOS Separation Kernel Version 4.2.2 (Build Nummer s5400) für die Plattformen X86_64, ARMv7 und ARMv8.

PikeOS ist damit derzeit weltweit das einzige Echtzeitbetriebssystem, das eine Common-Criteria-Zertifizierung für seine Separierungsleistung besitzt. Darüber hinaus ist PikeOS auch für diverse Safety-Standards zertifiziert, weshalb es sich besonders für Anwendungen eignet, die sowohl Safety als auch Security Anforderungen haben, insbesondere in der Luft- und Raumfahrt, der Automobil- und der Bahnindustrie sowie in industriellen oder medizinischen Systemen. Dabei unterstützt PikeOS auch den gleichzeitigen Betrieb von Anwendungen unterschiedlicher Kritikalität sowie die Kombination von Echtzeitanwendungen mit weniger zeitkritischen Applikationen.

„Wir haben PikeOS von Grund auf für zertifizierbare Systeme in sicherheitskritischen Umgebungen entwickelt und ermöglichen unseren Kunden so, ihre Systeme von Beginn an nach dem Prinzip ‚Safety & Security by Design‘ zu gestalten“, sagt Markus Jastroch, Director Marketing Communication bei SYSGO. „Die Zertifizierung nach Common Criteria bestätigt diesen Ansatz und ist ein neuer Meilenstein sowohl für uns als auch für die gesamte Industrie.“

Für Entwickler kritischer Systeme bedeutet die Zertifizierung nicht nur eine sichere und effektive Trennung von Anwendungen, sondern auch eine schnellere und kostengünstigere Zertifizierung ihres Gesamtsystems, da das Betriebssystem selbst in diesem Prozess nicht mehr berücksichtigt werden muss.

„Mit Common Criteria ist der PikeOS Separation Kernel jetzt nach einem der etabliertesten und schärfsten Security-Standards zertifiziert, an den sich die meisten branchenspezifischen Standards anlehnen“, sagt Dr. Dominic Eschweiler, Director Security Certification bei SYSGO. „Gerade im Zusammenhang mit staatlichen Anwendungen ist eine Zertifizierung nach Common Criteria oft eine zwingende Notwendigkeit. Zudem haben mit einem zertifizierten PikeOS Entwickler aus allen Branchen eine solide zertifizierte Grundlage für ihre Systeme.“

Das Zertifikat kann eingesehen werden unter https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Zertifikate_CC/CC/Betriebssysteme/1041.html

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SYSGO AG
Herr Markus Jastroch
Am Pfaffenstein 14
55270 Klein-Winterheim
Deutschland

fon ..: +49 6136 9948-0
web ..: http://www.sysgo.com
email : marketing@sysgo.de

Pressekontakt:

Prolog Communications GmbH
Herr Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München

fon ..: +49 89 800 77-0
web ..: http://www.prolog-pr.com
email : achim.heinze@prolog-pr.com

0
  Weitere Artikel