ZigaForm version 5.2.6

Computer und IT NEWS

Unisys stellt neue Version von Stealth(identity)™ vor

Neuerungen im Bereich biometrisches Identitätsmanagement und Authentifizierung

Hattersheim/Thalwil/Wien, 19. Januar 2021 – Unisys ( https://www.unisys.de/) präsentiert die neueste Version seiner Stealth(identity)-Software, die über umfangreiche Möglichkeiten zur biometrischen Identitätserkennung verfügt. Stealth(identity) ist hoch skalierbar und ermöglicht die flexible biometrische Authentifizierung für Unternehmen jeder Größe. Die Lösung bietet so eine zusätzliche Schutzschicht auf Basis der Identitätsprüfung und ist sowohl in der Cloud als auch als On-Premises-Version verfügbar.

Der anpassbare und risikobasierte Authentifizierungsansatz der Stealth(identity)-Technologie vereinfacht bestehende Sicherheitsmaßnahmen und nutzt die bereits existierende Infrastruktur. Das führt zu geringeren laufenden Kosten für den kompletten Prozess von der Identitätsprüfung über die Authentifizierung bis hin zum Zugang zu Anwendungen – ein Prozess, den die Plattform komplett allein abdeckt. Die Unterstützung von Single Sign-on Anmeldemöglichkeiten fügt jeder Anwendung im Unternehmen, die einer positiven Authentifizierung bedarf, eine zusätzliche Sicherheitsschicht hinzu.

“Mit Stealth(identity) können Unternehmen und Anwender sicher sein, dass ihr Gegenüber auch die Person ist, für die sie sich ausgibt”, sagt Michael Morrison, Vice President und General Manager von Unisys Enterprise, Americas. “Denn im Rahmen der Digitalisierung ist die eindeutige Identität unabdingbar – und gerade jetzt, da Unternehmen mit dem “New Normal” das Zugangsmanagement überdenken müssen, sind zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen unerlässlich.”

Identitätsbetrug ist nach wie vor ein großes Problem für Konsumenten und Unternehmer. Laut einer aktuellen Studie ( https://www.javelinstrategy.com/coverage-area/2020-identity-fraud-study-genesis-identity-fraud-crisis) nimmt der monetäre Verlust aufgrund von Identitätsbetrug weltweit zu. Im Jahr 2019 betrug er 16,9 Milliarden Euro. In Zeiten von Covid-19 ist die sichere Identitätsprüfung zudem für Unternehmen und Organisationen essenziell, die die Ergebnisse von Corona-Schnelltests zum Schutz von Mitarbeitern, Kunden und Patienten nutzen und ihren Geschäftsbetrieb reibungslos fortsetzen wollen.

Stealth(identity) ergänzt vorherige Versionen und bietet zusätzliche Erweiterungen. Dazu zählen:

-Die nahtlose Positiv-Authentifizierung – sie setzt auf die passive Lebenderkennung und umfasst eine Identitäts-Schnittstelle, die aktuelle biometrische Ergebnisse simultan mit bestehenden Aufnahmen von Fingerprint-Lesern, Scannern und anderen biometrischen Erkennungsgeräten vergleicht. Gleicht man eine biometrische Aufnahme mit einem amtlichen Dokument ab, kann beispielsweise das Gesicht eines Anwenders wie ein Reisepass oder Führerschein genutzt werden, um in andere Länder zu reisen oder Zugang zu gesicherten Bereichen oder Netzwerken zu erhalten.
-Die Integration von Netzwerkszugangskontrollen – der Abgleich der von der Stealth(identity)-Software erfassten Daten mit den Personaldaten eines Unternehmens stellt sicher, dass sich nur befugte Mitarbeiter Zutritt zu bestimmten Bereichen des Netzwerks verschaffen können.
-Eine personalisierbare und reibungslose Nutzererfahrung – ein mobil und über den Browser abrufbares Software Development Paket ermöglicht individuelle Anpassungen wie beispielsweise die Integration von Wärmekameras oder von QR Code-Authentifizierung. Damit können sich Anwender auf ihrem mobilen Endgerät schnell selbst registrieren und authentifizieren. Die biometrische Authentifizierung hat aktuell zusätzlich an Bedeutung gewonnen, da zurzeit viele Nutzer von Zuhause aus arbeiten und der Zugang zu extrem sensiblen Daten oder die Autorisierung großer Finanztransaktionen zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen erfordern.
“Ein sicherer Authentifizierungsprozess ist heutzutage eine der größten Herausforderungen moderner Unternehmen, insbesondere da momentan viele Mitarbeiter von Zuhause aus arbeiten”, so Chris Kloes, Vice President Unisys Security Solutions. “Passwörter und PINs werden vergessen, gestohlen oder nachgemacht. Stealth(identity) ist eine kostengünstige Lösung, um Betrug und unerlaubten Zugriff an dieser Stelle zu verhindern und greift dabei auf eine integrierte biometrische Plattform zurück. Die Anwender müssen hierzu weniger beitragen als bei herkömmlichen Lösungen, was die User Experience deutlich verbessert.”

Die biometrischen Systeme von Unisys sind darauf ausgelegt, Vertrauen zu schaffen und den Zugang zu bestimmten Bereichen zu regeln – egal, ob zu Gebäuden, Flugzeugen, an Grenzen, zu Daten auf lokalen Servern oder in der Cloud. Mehr über Stealth(identity) erfahren Sie hier: https://stealthsecurity.unisys.com/stealth-identity/

Unisys ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Informationstechnologie und stellt hochleistungsfähige, sicherheitszentrierte Lösungen für Unternehmen und staatliche Organisationen weltweit zur Verfügung. Das Angebot von Unisys umfasst Sicherheitssoftware und -Services, Services rund um die digitale Transformation und den digitalen Arbeitsplatz, Branchenanwendungen und Services sowie innovative operative Software-Umgebungen für hochintensives Enterprise Computing. Weitere Informationen darüber, wie Unisys seine Kunden im öffentlichen Sektor und in anderen Branchen wie Finanzdienstleistungen, Pharmazie, Handel oder Produktion unterstützt, finden Sie unter www.unisys.de oder www.unisys.com

Unisys und andere hierin erwähnte Unisys-Produkte und -Dienstleistungen sowie deren jeweilige Logos sind Marken oder eingetragene Marken der Unisys Corporation. Jede andere Marke oder jedes andere Produkt, auf das hierin Bezug genommen wird, ist eine Marke oder eingetragene Marke ihres jeweiligen Inhabers.

Firmenkontakt
Unisys
Sebastian Paulus
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 / 41 95 99 48
unisys@maisberger.com
http://www.unisys.com

Pressekontakt
Unisys
Christine Wildgruber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 / 41 95 99 27
unisys@maisberger.com
http://www.unisys.com

0
  Weitere Artikel