ZigaForm version 5.0.5

Computer und IT NEWS

Build38 und MineSec bilden Partnerschaft, um SoftPOS der breiten Masse zugänglich zu machen

Verbesserte Sicherheit von Smartphone-Apps für kontaktlose Zahlungen

München, Singapur, 27. Januar 2021 – Build38, globaler Anbieter von Lösungen für den Schutz mobiler Anwendungen, kooperiert ab sofort mit MineSec, einem asiatischen Anbieter der White-Label-SoftPOS-Lösungen MineHades und MineZeus. Diese Lösungen ermöglichen es Zahlungsdienstleistern und Acquirern, ihr eigenes personalisiertes SoftPOS-Angebot zu vermarkten. Im Rahmen der Partnerschaft werden die Build38-Lösungen aus dem Bereich Mobile App Security Protection und Monitoring zur Sicherung der SoftPOS-Lösungen genutzt.

SoftPOS-Lösungen sind Apps, die aus einem App Store auf ein Smartphone heruntergeladen werden. Sobald sie aktiviert und registriert sind, können SoftPOS-Lösungen für die Annahme von kontaktlosen Zahlungen über die NFC-Schnittstelle des Telefons verwendet werden. Dabei gibt es einige Anforderungen, die das Gerät erfüllen muss. Dazu zählen z. B. die Unterstützung von NFC und die auf dem Gerät vorhandene Sicherheitsumgebung. Zusätzlich müssen weitere Schutzmechanismen vorhanden sein, da die Zahlungstransaktionen auf dem Gerät abgewickelt werden und diese nicht kompromittiert werden dürfen.

Entwicklung und Rollout von CPoC-konformen SoftPOS-Diensten im Fokus

“Es gibt mehrere Spezifikationen für die SoftPOS-Lösungen (manchmal auch als mPOS, für Mobile POS, oder Tap-to-Phone bekannt), aber diejenige, die die Zukunft der Branche definieren wird, ist die PCI-CPoC-Spezifikation. Schon in ihrer ersten Version definiert sie die Sicherheits- und Funktionsanforderungen an eine Lösung, um kontaktlose Zahlungen zu akzeptieren, die von einem Kunden mit einer kontaktlosen Kreditkarte oder Mobile Pay auf dem Telefon durchgeführt werden”, sagt Dr. Christian Schläger, Geschäftsführer von Build38. “Gemeinsam mit MineSec werden wir die Entwicklung und den Rollout von CPoC-konformen SoftPOS-Diensten durch Payment Service Provider, Acquirer und generell jedes Fintech oder jeden Einzelhändler in kürzester Zeit und mit größtmöglicher Unterstützung ermöglichen.”

Die Zusammenarbeit umfasst technische und kommerzielle Bedingungen. Insbesondere für Build38 bedeutet dies eine weitere Validierung der Mechanismen für Sicherheit und Monitoring mobiler Apps, wie z. B. den Schutz vor Re-Packaging, Geräte-Attestierung, Root-, Emulator- und Hooking-Erkennung sowie kontinuierliches Monitoring der installierten App-Basis über ihren Cloud-Service. SoftPOS ist ein weiterer Anwendungsfall, der durch die Build38-Lösung und -Services abgedeckt wird – neben der Absicherung von Transit-Ticketing, digitaler Identität und mID, Automotive und Mobile Banking. “Unser Ziel ist es, Dienstanbietern von kritischen Mobilitätslösungen zu ermöglichen, alle regulatorischen und industriellen Sicherheitsanforderungen in kürzester Zeit zu erfüllen und diese während der gesamten Lebensdauer des Services kontinuierlich zu aktualisieren”, sagt Dr. Christian Schläger. “Dies ist ein großer Mehrwert, gerade in Hinblick auf die neuesten Sicherheitsbedrohungen sowie die neuesten Entwicklungen bei mobilen Betriebssystemen und Geräte-Updates.”

Über MineSec:
Mit Hauptsitz in Singapur und der Mission, eine sicherere mobile Akzeptanztechnologie bereitzustellen, versteht MineSec die Bedürfnisse und Herausforderungen der aufkommenden SoftPOS-Lösung sehr gut. MineSec hat zusammen mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Zahlungs- und Sicherheitsindustrie. MineSec ist der Pionier von White-Label CPoC-SoftPOS-Lösungen. Es handelt sich um eine echte White-Label-Lösung, die entworfen und entwickelt wurde, um die Sicherheits- und Funktionsanforderungen zu erfüllen, die von PCI bzw. den Kartennetzwerken festgelegt wurden.

Build38 ist ein globaler Anbieter von Lösungen für den Schutz mobiler Anwendungen. Das Trusted Application Kit (T.A.K.) bietet Schutz der neuesten Generation für mobile Apps, sodass diese jederzeit vor bekannten und unbekannten Angriffen sicher sind und neue digitale Geschäftsmodelle überhaupt erst möglich werden.
Build38 schützt Anwendungen in verschiedenen Branchen, darunter der Automobil- und der Finanzsektor, FinTechs, der öffentliche Verkehr sowie das Gesundheitswesen. Die GmbH hat ihren Hauptsitz in München und verfügt über globale Niederlassungen in Barcelona und Singapur. Mehr erfahren Sie unter www.build38.com

Firmenkontakt
Build38
Christoph Brecht
Atelierstraße 29
81671 München
+4916090326845
christoph.brecht@build38.com
https://www.build38.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Lena Schneider
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
build38@sprengel-pr.com
https://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

0
  Weitere Artikel