ZigaForm version 5.2.6

Computer und IT NEWS

Effizientere Rettungseinsätze dank Digitalisierungslösung von Panasonic und Weinmann Emergency

Mehr als 8.000 mobile Geräte aus der Panasonic TOUGHBOOK Reihe unterstützen in Europa medizinisches Fachpersonal und sorgen für sicherere, effektivere und effizientere Rettungseinsätze. In Deutschland sind diese TOUGHBOOK Geräte in Kooperation mit der Firma WEINMANN Emergency beispielsweise beim Rettungsdienst Osnabrück im Einsatz.

Wichtige Entscheidungen schnell und effizient zu treffen, auch wenn man unterwegs und bei schwierigen Einsätzen ist – das sind die alltäglichen Einsatzbedingungen für Notfall- und Erste-Hilfe-Teams. Sie müssen schnell auf Einsatzanfragen reagieren, auch an den unzugänglichsten Unfallorten arbeiten, die Notfall-Erstversorgung jederzeit garantieren und die Patienten sicher in die Kliniken transportieren. Mit vernetzten, robusten und hochleistungsfähigen IT-Geräten werden Abläufe im Rettungsdienst effizienter, können nachvollziehbar und transparent dokumentiert werden und optimieren die medizinische Behandlung.

Im Notfall schneller dank digitaler Prozesse
Um eine sicherere, effektivere und effizientere Versorgung zu gewährleisten, zeichnet sich in den letzten Jahren ein zunehmender Trend zur Digitalisierung ab. Eine umfassende Digitalisierung garantiert die maximale Nutzbarkeit von kritischen Informationen für das Gesundheitswesen und insbesondere für Rettungsdienste und Krankenwagen bei lebensrettenden Einsätzen. In diesem Szenario sind Einsatz-Softwareanwendungen ebenso wichtig wie die Wahl der mobilen Geräte. Sie müssen für den Einsatz unterwegs und in extremen Situationen geeignet sein – etwa in Außenbereichen oder in Transportmitteln wie Krankenwagen oder Hubschraubern. Zudem müssen sie über Batterien mit langer Laufzeit verfügen, um eine kontinuierliche Konnektivität und langen, unterbrechungsfreien Betrieb gewährleisten zu können.

Passgenaue Entwicklungen für mobile Einsätze
Panasonic bietet für die speziellen Bedingungen im Rettungswesen passende, hochmoderne Hard- und Softwarelösungen: Die robusten TOUGHBOOK Notebooks, Tablets und Handheld-Geräte gehören seit Jahren zur Ausstattung von Tausenden von Einsatzfahrzeugen in ganz Europa. Diese stoßfesten Geräte sind mit einer Vielzahl von Optionen ausgestattet. Auch ist eine große Auswahl an speziellen Fahrzeug-Dockingstationen sowie Schulter- und Tragegurten erhältlich, die einen ergonomischen Einsatz sowohl in den Fahrzeugen als auch bei Einsätzen im Freien oder zu Fuß ermöglichen.
Zum Beispiel unterstützen sie Notfallorganisationen und -dienste wie das Department of Health und den West Midlands Ambulance Service in Großbritannien, Rettungsdienste in Rumänien, den Niederlanden, Schweden, Irland, der Tschechischen Republik und Italien. In Deutschland setzt beispielsweise der Rettungsdienst Osnabrück auf Panasonic-Geräte in Kooperation mit WEINMANN Emergency.

Mobile Einsatzdokumentation mit dem MedicalPad
In Deutschland nutzt das Medizintechnikunternehmen WEINMANN Emergency Medical Technology bereits seit 2014 das 10″ Tablet TOUGHBOOK G1 als Basis für seine MedicalPad Lösung. Das MedicalPad von WEINMANN Emergency deckt die gesamte Prozesskette des Rettungseinsatzes ab: Alarmierung, Eingabe der Einsatz- und Patientendaten, Erfassung der logistischen Fahrzeug- und Abrechnungsdaten sowie die Aufnahme aller Behandlungsschritte mit nachhaltigen Plausibilitätskontrollen. Mehr als 50 Organisationen aus Rettungsdienstverbänden und Landkreisen in Deutschland nutzen rund 1.000 Geräte der TOUGHBOOK Reihe mit MedicalPad-Anwendung für ihre digitale Einsatzdatenerfassung. Ein Smart Card-Reader, die Konnektivität über SIM-Karte, die Desinfektionsfähigkeit und die einfache Bedienung mit Handschuhen macht das Gerät für die Anwender besonders attraktiv.
Die Rettungsdienstorganisationen der Stadt und des Landkreises Osnabrück nutzen seit dem Jahr 2014 insgesamt 60 TOUGHBOOK Geräte mit MedicalPad-Anwendung: “In fast 100.000 dokumentierten Einsätzen im Jahr 2020 können wir uns gut auf die Hardware des MedicalPads verlassen”, sagt Dr. Andreas Mennewisch, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst des Landkreises Osnabrück.

Schnelles und fehlerfreies Eingreifen
Der Einsatz mobiler Geräte in Kombination mit dedizierten Cloud-Plattformen ermöglicht die Digitalisierung von Notfallprozessen. Dabei gewährleisten sie eine direkte Verbindung zwischen den Einsatzzentralen und den Notaufnahmen der Krankenhäuser. In der Vergangenheit wurden alle Daten und Aktivitäten über Papierdokumente und Telefon erfasst und aufgezeichnet – ein komplizierter Prozess. Heute kann die Rettungszentrale die Daten der Person, die den Einsatz anfordert, sofort erfassen und direkt an die betreffende Erste-Hilfe-Stelle senden: Auf diese Weise kann das Rettungspersonal in dem Fahrzeug sofort auf seinem robusten TOUGHBOOK die Adresse und alle Informationen ablesen, die für die Durchführung des Einsatzes erforderlich sind. Dazu zählt beispielsweise der Farbcode, der die Schwere des Falles identifiziert. Insgesamt wird so der Alarmierungsprozess erheblich beschleunigt und die Gesamteffizienz des Dienstes erhöht.

Informationen in Echtzeit verfügbar
Überwachungsgeräte für EKG, Blutdruck und Sauerstoffwerte können drahtlos mit den Panasonic Tablets verbunden und Daten direkt in die digitale Krankenakte des Patienten übernommen werden. Diese und andere Anwendungen, z. B. zur Entscheidungshilfe, können auf dem Tablet angezeigt werden. So liegen aktuelle Daten und die Historie des Patienten bereits vor seiner Ankunft im Krankenhaus vor, was wertvolle Zeit und Ressourcen spart.
Eine solche digitale Krankenakte hilft dem medizinischen Fachpersonal außerdem dabei, bei Eingriffen wichtige Entscheidungen zu treffen. Das Risiko einer falschen Diagnose oder Behandlung minimiert sich so. Durch den Echtzeitzugriff auf die Dokumentenhistorie verfügen alle Behandelnden über Informationen zu Vorerkrankungen, wie Infektionskrankheiten, oder über vorheriges riskantes oder gewalttätiges Verhalten des Patienten. Auf diese Weise wird ein höheres Maß an Sicherheit sowohl für den Patienten als auch für das medizinische Fachpersonal gewährleistet.

Monitoring in der häuslichen Pflege
Neben dem Notfalldienst können mobile Geräte auch in der häuslichen Pflege eingesetzt werden, etwa zur Überwachung älterer Patienten. Das Pflegepersonal verwendet die Geräte beispielsweise zum Monitoring der Vitalwerte. Außerdem können automatische Benachrichtigungen an Dritte gesendet werden, wenn Alarmstufen erreicht werden. Zudem lassen sich Videoanrufe mit dem Arzt und dem medizinischen Fachpersonal oder dem Patienten vereinbaren – dies ermöglicht eine schnellere Reaktion und fachliche Beratung.

Gut gerüstet für Großeinsätze und Katastrophen
Wenn Rettungsdienste mit mobilen Lösungen arbeiten, kommen weitere langfristige Vorteile zum Tragen. Die digital erfassten, gesammelten Daten sind für Analysen und Vorhersagen wertvoll. Sie werden etwa zur Analyse verwendet, wo und wann Verkehrsunfälle am wahrscheinlichsten sind, um dann Rettungsteams entsprechend in der Nähe zu positionieren.
Darüber hinaus sind auch die wirtschaftlichen Vorteile von digitalen Lösungen hervorzuheben: Viel mehr Patienten können vor Ort behandelt werden, mit der Möglichkeit der Zwei-Wege-Kommunikation zwischen Sanitätern und Krankenhausspezialisten am Unfallort. Auf diese Weise müssen nicht mehr alle Patienten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Desinfizierbarkeit im Test bestätigt
Panasonic TOUGHBOOK verfügt über eine langjährige Expertise im Gesundheitswesen, z. B. wurden in Zusammenarbeit mit dem britischen Gesundheitsdienst NHS sektorspezifische Produkte entwickelt. Zudem werden die Geräte der TOUGHBOOK Reihe immer auch auf ihre Beständigkeit gegenüber Desinfektionsmitteln getestet. Angesichts des Bedarfs an desinfizierbaren Geräten ob der derzeitigen Pandemiesituation wurden erst kürzlich alle TOUGHBOOK Geräte erfolgreich einem Reinigungstest mit fünf verschiedenen, gängigen Desinfektionsmitteln unterzogen, darunter das aktuellste Notebook TOUGHBOOK 55 und die beliebten Tablets und Handheld-Geräte (TOUGHBOOK G1 und N1).

Weitere Informationen zu Panasonic Produkten finden Sie unter: www.toughbook.de.

Bildmaterial zur Meldung finden Sie hier.

Über Panasonic Mobile Solutions (TOUGHBOOK)
Panasonic Mobile Solutions mit Hauptsitz in Wiesbaden ist eine Business Unit der Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU). Mit speziell für professionelle Nutzer entwickelten Lösungen basierend auf modular anpassbaren, widerstandsfähigen Notebooks, Tablets und Handhelds unter der Marke TOUGHBOOK trägt die Mobile Solutions Gruppe zur höheren Produktivität der mobilen Arbeit bei. Als europäischer Marktführer hatte Panasonic 2019 einen Umsatzanteil von 45 Prozent am Verkauf robuster, langlebiger Notebooks und Tablets (VDC Research, März 2020).

Weitere Informationen finden Sie unter: https://business.panasonic.de/mobile-it-solutions/

Firmenkontakt
Panasonic Marketing Europe GmbH
Marco Rach
Hagenauer Strasse 43
65203 Wiesbaden
0611 235 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.de

Pressekontakt
Fink & Fuchs AG
Patrick Rothwell
Berliner Strasse 164
65205 Wiesbaden
0611 7413116
panasonic@finkfuchs.de
https://www.ffpr.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

0
  Weitere Artikel