ZigaForm version 5.2.6

Computer und IT NEWS

STARFACE erweitert Schulungsangebot für den Channel: Neue Online-Trainings zur STARFACE Teams Integration

Neue Kurse machen den STARFACE Channel in der Integration von STARFACE mit MS Teams fit / Erste Einführungs- und Zertifizierungskurse im März und April 2021 / Qualifizierung der Partner zum “STARFACE Teams Integration Engineer”

Karlsruhe, 23. März 2021. Ab sofort bietet die STARFACE Academy für akkreditierte Partner neue “STARFACE Teams Integration Trainings” an. Im Rahmen der ganztägigen Online-Schulungen lernen die Partner, STARFACE UCC-Plattformen mit bestehenden Microsoft-Teams-Umgebungen zu integrieren. Auf diese Weise können Kunden aus der Teams-Oberfläche heraus auf die UCC-Funktionalitäten der Anlage zugreifen und die Präsenz- und Ruflisteninformationen beider Plattformen zusammenführen. Reseller, die das Training absolvieren, werden als “STARFACE Teams Integration Engineer” zertifiziert.

“Viele Unternehmen haben Microsoft Teams im Einsatz – einfach, weil die Lösung in den meisten Microsoft-365-Paketen enthalten und tief in der Anwendungslandschaft verankert ist”, erklärt STARFACE Geschäftsführer Jürgen Signer. “Im Bereich Telefonie führt aber auch mit Teams kein Weg an einer echten UCC-Plattform vorbei – schon mit Blick auf die Notrufsicherheit, den Datenschutz, die freie Providerwahl oder das Feature-Set der Telefonie. Daher suchen viele Unternehmen nach Wegen, um Teams in die Telefonanlage zu integrieren. Mit unserem Integrationsmodul haben wir dafür eine wirklich spannende Lösung entwickelt, und wir freuen uns sehr darauf, unsere Partner für deren Implementierung fit zu machen.”

Im Fokus der neuen Trainings steht das STARFACE Modul “STARFACE Integration für Microsoft Teams”, das eine nahtlose Verzahnung der UCC-Plattform mit Microsoft Teams sicherstellt und bei der Telefonie mit Teams den hohen Kommunikationskomfort der Anlage bietet. Da die entsprechenden Integrationsprojekte vergleichsweise komplex sind, erweitert der Hersteller das Angebot der STARFACE Academy jetzt um die Fortbildung zum “STARFACE Teams Integration Engineer”. Dort erfahren die Partner alles, was sie für die Integration des Moduls wissen müssen – von der Implementierung über die Konfiguration der UCC- und Teams-Umgebungen bis hin zur Lizenzierung und zur Einrichtung des Session Border Controllers.

Die ersten Zertifizierungstrainings finden am 25. März und am 15. April 2021 jeweils ab 9:00 Uhr statt. Sie richten sich an STARFACE Advanced Partner mit guten Kenntnissen in Microsoft 365 und sehr guten Netzwerk-Kenntnissen. Grundkenntnisse in Microsoft Powershell sind von Vorteil.

Mehr zu STARFACE und den STARFACE Produkten unter www.starface.com.

Hintergrund: STARFACE Integration für Microsoft Teams
Das Softwaremodul “STARFACE Integration für Microsoft Teams” ermöglicht es Anwendern am Windows-PC oder Mac, Microsoft Teams als Softphone-Client zu nutzen und dabei auf Funktionstasten, Ruflisten und Präsenzinformationen aus der STARFACE Umgebung zuzugreifen. Darüber hinaus lassen sich über den Call Manager während eines laufenden Gesprächs unterschiedlichste Leistungsmerkmale der UCC-Plattform aktivieren – etwa Halten, Weiterleiten, spontane Konferenz, Call2Go, Gesprächsaufzeichnung und Anzeige der Warteschlange.

Um die Komplexität der TK-Umgebung so gering wie möglich zu halten, werden alle ein- und abgehenden Gespräche in der Regel über die STARFACE Telefonanlage und die vorhandenen SIP-Trunks geroutet. Auf diese Weise steht Unternehmen bei der Telefonie über Teams ganz ohne Neukonfiguration der Anlage oder Modifikation der Infrastruktur eine breite Auswahl führender Provider zur Verfügung. Vorhandene Infrastrukturkomponenten und Integrationen – etwa Türsprechstellen mit Kamera, Durchsagesysteme, DECT-Umgebungen oder Faxgeräte – lassen sich unverändert weiternutzen.

Voraussetzung für die STARFACE Teams Integration sind folgende Bausteine:
– STARFACE UCC-Plattform (als Appliance, VM-Edition oder Cloud) mit UCC-Premiumlizenzen für alle Benutzer, die an Microsoft Teams angebunden werden sollen.
– Microsoft 365 mit Microsoft Phone System Lizenz für alle Teams-Benutzer, die an STARFACE angebunden werden sollen.
– Mit MS Teams kompatibler SBC (Session Border Controller), wahlweise On-Premise, als Hosted Service oder als Managed Service, mit öffentlich erreichbarer IP-Adresse, extern auflösbarem Hostnamen und einem von einer vertrauenswürdigen CA signierten SSL-Zertifikat samt Private Key.
– STARFACE MS Teams Connector, bestehend aus dem STARFACE Modul, der App für Teams und dem Managed Service für die Anbindung von Teams an STARFACE für die Laufzeit der Nutzung.

Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem acht Siege bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2019 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Kontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

0
  Weitere Artikel