ZigaForm version 5.2.6

Computer und IT NEWS

STARFACE 7 ist ab sofort verfügbar

UCC-Plattform erhält neuen, zukunftssicheren Unterbau auf Basis von CentOS 8 und Asterisk 16 / Performance, Stabilität und Sicherheit weiter verbessert / Viele funktionale Erweiterungen / STARFACE Desktop- und Mobile-Clients werden zu STARFACE Apps

Karlsruhe, 21. April 2021. Mit STARFACE 7 ist ab sofort das neue Release der UCC-Plattform STARFACE verfügbar. In der neuen Version wurde der technologische Unterbau der Plattform umfassend modernisiert und auf eine zeitgemäße und langfristig zukunftssichere Basis portiert. STARFACE Kunden profitieren mit dem Update von einer noch stabileren Performance, mehr Sicherheit und zahlreichen neuen Features und Detailverbesserungen.

“STARFACE 7 ist für uns und für unsere Kunden ein gewaltiger Schritt nach vorn. Mit der Umstellung der Anlage auf die aktuellen Linux- und Asterisk-Versionen haben wir die Weichen für ein deutliches Performance-Plus gestellt und eine Reihe spannender neuer Features ermöglicht”, erklärt Florian Buzin, CEO von STARFACE. “Das runderneuerte Fundament bietet Anwendern viele Vorteile – etwa mit Blick auf die Stabilität und Sicherheit der Software und das wesentlich modernere Call Handling – und bereitet den Weg für künftige Weiterentwicklungen. Wir sehen uns damit bestens für die Zukunft gerüstet und freuen uns darauf, STARFACE 7 zusammen mit unseren Partnern in die Fläche zu tragen.”

STARFACE Geschäftsführer Jürgen Signer ergänzt: “Auch wenn sich viele der Neuerungen unter der Haube der Anlage abspielen und für Kunden nicht sofort sichtbar sein werden, war der Umstieg auf STARFACE 7 für uns ein Großprojekt, das uns lange beschäftigt hat. Die Portierung der Software auf die Linux-Version CentOS 8 und das aktuelle Asterisk 16 hat insgesamt mehr als 15 Entwicklerjahre in Anspruch genommen, von denen allein vier in der Qualitätssicherung stecken. Wir sind auf die neue STARFACE wirklich stolz, und wir sind sehr gespannt, das Feedback unserer Channelpartner und unserer Kunden zu hören.”

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

– Wechsel auf CentOS 8: In STARFACE 7 kommt erstmals die aktuelle Linux-Version CentOS 8 zum Einsatz. Mit dieser Modernisierung des STARFACE Unterbaus profitieren Kunden von einer deutlich höheren Performance, Stabilität und Sicherheit ihrer Systeme sowie von wesentlich einfacheren Update-, Wartungs- und Backup-Prozessen.
– Wechsel auf Asterisk 16: Mit dem Major Release STARFACE 7 wechselt STARFACE auf die aktuelle Version 16 der Open-Source-Kommunikationssoftware Asterisk. Das Update geht mit einem vollständigen Umbau des Call Handlings in der Anlage einher und stellt die Weichen für eine Reihe wichtiger Sicherheitsupdates, etwa den durchgängigen Einsatz von TLS 1.3.
– Ausbau der Endgeräte-Integrationen: Mit dem Update auf STARFACE 7 hat der Hersteller das breite Portfolio unterstützter Endgeräte abermals ausgebaut. Darüber hinaus wurde die Firmware-Integration für zahlreiche Modelle von Yealink, Fanvil, Gigaset und Snom verbessert oder aktualisiert.

STARFACE Clients unter neuem Namen
Mit STARFACE 7 wurden auch die STARFACE UCC-Clients und die STARFACE Mobile-Clients in vielen Details aktualisiert. Außerdem nimmt der Hersteller das Major Release zum Anlass, die Clients neu und einheitlich zu benennen: STARFACE App für Windows, STARFACE App für macOS, STARFACE App für iOS und STARFACE App für Android. In den jeweiligen Stores lautet der Name der App einfach “STARFACE”.

Neben der Namensänderung wurden auch zahlreiche funktionale Updates realisiert:

– Die STARFACE Call-Center-Funktion iQueue ist nun in der STARFACE App für Windows integriert. Für macOS ist die Integration der iQueue in Vorbereitung.
– In der Windows-Version der App wurde die Chatfunktion ausgebaut und in vielen Bereichen verbessert, um verteilten Teams künftig eine noch effizientere Kommunikation zu ermöglichen.
– Wichtig für Anwender in Mac-basierten Umgebungen: Die STARFACE App für macOS wurde in einer neuen Programmiersprache vollständig neu erstellt und ist damit auch für die neuen Apple M1-Prozessoren geeignet.
– Die STARFACE Apps für iOS und Android wurden vor allem mit Blick auf eine höhere Stabilität optimiert. iOS-Anwender werden darüber hinaus zu schätzen wissen, dass die App ab sofort auch den Push-Versand von Chat-Nachrichten unterstützt.

Das neue Release STARFACE 7 ist für Kunden mit STARFACE Appliances und laufendem Update-Vertrag ab sofort kostenfrei verfügbar. Die Aktualisierung, die via USB-Stick erfolgt, erfordert eine Neuinstallation der Systeme. Diese ist allerdings sehr komfortabel, da sich die Lizenzen bereits vor der Neuinstallation einspielen lassen. So bleiben Connect-Nummern und Premium-Lizenzen auch nach der Neuinstallation des Systems aktiv. STARFACE Clouds werden von STARFACE zu einem vom Kunden gewählten Termin automatisch upgedatet.

Mehr zu STARFACE und den STARFACE Produkten unter www.starface.com.

Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem acht Siege bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2019 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Kontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

0
  Weitere Artikel