ZigaForm version 5.2.6

Computer und IT NEWS

NoSpamProxy 13.2 unterstützt nun auch DigiCert-Zertifikate

Mit dem Update für NoSpamProxy 13.2 ist DigiCert als Zertifikatsanbieter in NoSpamProxy Server verfügbar und bietet verschiedene Zertifikatsklassen für E-Mail-Verschlüsselung und Signatur.

Paderborn, 15. Dezember 2021 – Net at Work GmbH, der Hersteller der modularen Secure-Mail-Gateway-Lösung NoSpamProxy aus Paderborn, gibt bekannt, dass mit dem aktuellen Fast-Channel-Update für NoSpamProxy 13.2 DigiCert als Zertifikatsanbieter in NoSpamProxy Server verfügbar ist. Das bedeutet, dass Kunden schon bald problemlos ihre S/MIME-Zertifikate von DigiCert einbinden können.

NoSpamProxy Server baut damit sein Spektrum an Integrationen um eine weitere wichtige Certificate Authorities weltweit aus. DigiCert ist einer der weltweit führenden Anbieter von TLS/SSL-, PKI- und IoT- Sicherheitslösungen, die die Vertrauenswürdigkeit von Daten, Geräten, Code, Dokumenten und Anwendern gewährleisten. Nach Aussagen des Unternehmens setzen fast 90 % der Fortune-500-Unternehmen und 98 der 100 größten Banken weltweit bei ihren Digitalisierungslösungen auf DigiCert.

Die Einrichtung des Konnektors ist einfach: Es wird lediglich der API-Key aus dem Webportal von DigiCert benötigt, um NoSpamProxy an den DigiCert Enterprise PKI Manager anzubinden. Alles Weitere wird anschließend mit wenigen Klicks in NoSpamProxy eingerichtet, so dass Fehlkonfigurationen ausgeschlossen sind.

DigiCert bietet zwei Klassen zur Auswahl. Die DigiCert S/MIME Class 1 ist die richtige Wahl, wenn lediglich das Vorhandensein der E-Mail-Adresse im Zertifikat ausreicht. Für das Ausstellen eines Class-1-Zertifikats wird nur das Vorhandensein der beantragten E-Mailadresse seitens der Zertifizierungsstelle überprüft. Das Zertifikat kann daher schnell und ohne weitere Erfordernisse ausgeliefert werden. Die Aussagekraft im Bezug auf den Zertifikatsinhaber ist etwas geringer, da es weder Informationen über den Inhaber (Class 2) noch über das Unternehmen beinhaltet, in dem der Versender tätig ist.

Falls etwas mehr Verbindlichkeit gewünscht wird, ist die DigiCert S/MIME Premium Class 2 ideal. Für die Ausstellung solcher Zertifikate muss einmalig die Identität und die Bevollmächtigungen der Organisation durch DigiCert geprüft werden. Dann kann auch die Ausstellung von Class 2 Zertifikaten unmittelbar erfolgen. Im Zertifikat selbst steht dann die Organisation und zusätzlich Vor- und Nachname des Zertifikatsinhabers.

Durch die sichere Verschlüsselung und Signatur von E-Mails mit DigiCert-Zertifikaten erfüllen Kunden eine wichtige Vorgabe der EU-DSGVO zum Schutz personenbezogener Daten.

“DigiCert gehört zu den führenden Certificate Authorities weltweit und überzeugt durch beeindruckende Leistungen in der E-Mail-Sicherheit. Umso mehr freuen wir uns darüber, mit der neuen Integration unseren Kunden auch die Nutzung von DigiCert-Zertifikaten besonders einfach ermöglichen zu können”, sagt Stefan Cink, Business Unit Manager NoSpamProxy und E-Mail-Sicherheitsexperte bei Net at Work. “Vor allem die Class-2-Zertifikate bieten eine State-of-the-Art-Lösung zur vertrauensvollen und verbindlichen E-Mail-Kommunikation.”

Interessenten können über die Website von NoSpamProxy eine kostenfreie Beratung anfordern:
https://www.nospamproxy.de/de/digicert-ab-november-als-zertifikatsanbieter-verfuegbar/

Interessenten können NoSpamProxy mit telefonischer Unterstützung kostenlos testen:
https://www.nospamproxy.de/de/produkt/testversion

Net at Work unterstützt als IT-Unternehmen seine Kunden mit Lösungen und Werkzeugen für die digitale Kommunikation und Zusammenarbeit. Der Geschäftsbereich Softwarehaus entwickelt und vermarktet mit NoSpamProxy ein innovatives Secure E-Mail-Gateway mit erstklassigen Funktionen für Anti-Spam, Anti-Malware und E-Mail-Verschlüsselung, dem weltweit mehr als 4.000 Kunden die Sicherheit ihrer E-Mail-Kommunikation anvertrauen. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung – unter anderem Testsieger im unabhängigen techconsult Professional User Ranking – wird als Softwareprodukt und Cloud-Service angeboten. Mehr zum Produkt unter: www.nospamproxy.de
Im Servicegeschäft ist Net at Work als führender Microsoft-Partner mit acht Gold-Kompetenzen erste Wahl, wenn es um die Gestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft auf Basis von Microsoft-Technologien wie Microsoft 365, SharePoint, Exchange, Teams sowie Microsoft Azure als cloudbasierte Entwicklungsplattform geht. Dabei bietet das Unternehmen die ganze Bandbreite an Unterstützung: von punktueller Beratung über Gesamtverantwortung im Projekt bis hin zum Managed Service für die Kollaborationsinfrastruktur. Über die technische Konzeption und Umsetzung von Lösungen hinaus sorgt das Unternehmen mit praxiserprobtem Change Management dafür, dass das Potential neuer Technologien zur Verbesserung der Zusammenarbeit auch tatsächlich ausgeschöpft wird. Net at Work schafft Akzeptanz bei den Nutzern und sorgt für bessere, sichere und lebendige Kommunikation, mehr und effiziente Zusammenarbeit sowie letztlich für stärkere Agilität und Dynamik im Unternehmen.
Die Kunden von Net at Work finden sich deutschlandweit im gehobenen Mittelstand wie beispielsweise Diebold-Nixdorf, CLAAS, Miele, Lekkerland, SwissLife, Uni Rostock, Würzburger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe und Westfalen Weser Energie.
Net at Work wurde 1995 gegründet und beschäftigt derzeit mehr als 110 Mitarbeiter in Paderborn und Berlin. Gründer und Gesellschafter des inhabergeführten Unternehmens sind Uwe Ulbrich als Geschäftsführer und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Office 365, Exchange und Teams betreibt. www.netatwork.de

Firmenkontakt
Net at Work GmbH
Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32 A
33104 Paderborn
+49 5251 304627
aysel.nixdorf@netatwork.de
http://www.nospamproxy.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Net at Work
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
netatwork@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

0
  Weitere Artikel