ZigaForm version 4.7.6

Computer und IT NEWS

A10 Networks erweitert Produktlinie seiner Carrier-Class Firewall um Containerlösung und neue Funktionen für 5G-Netzwerke

180 Gbit/s Thunder Convergent Firewall (CFW) Container unterstützt Service Provider beim Übergang zu Cloud-basierten Umgebungen und bei der Einhaltung von 5G-Netzwerkanforderungen

Hamburg, 18. Dezember 2019 – A10 Networks (NYSE: ATEN), gibt die Erweiterung der Funktionalitäten seiner Thunder Convergent Firewall (CFW), Teil der Orion 5G Security Suite von A10 Networks, bekannt, um die künftigen Cloud-basierten Anforderungen an 5G zu unterstützen. Die neue containerbasierte Carrier-Class Firewall bietet einen Durchsatz von bis zu 180 Gbit/s und ist damit eine der schnellsten in der Branche. A10 Networks gibt auch eine neue Version seines Advanced Core Operating System (ACOS) 5.1, das mehrere 5G-fähige Updates enthält, bekannt. Thunder CFW mit ACOS 5.1 bringt die gesamte Funktionalität, Leistung und Skalierbarkeit der vorhandenen physischen und virtuellen Anwendungen in die Container Firewall und unterstützt die Kunden von Service Providern bei der Umstellung auf Cloud-basierte 5G-Infrastrukturen.

Die Thunder-containerisierte Firewall wurde kürzlich als Teil des Ende-zu-Ende Cloud-basierten 5G-Netzwerk-Proof-of-Concept der Linux Foundation bei KubeCon + CloudNativeCon demonstriert. Dieses Proof-of-Concept (PoC), das erste seiner Art, war ein vollständig containerisiertes, Ende-zu-Ende 5G-Non-Standalone (NS) verteiltes Cloud-Netzwerk. Dieses wird den Weg für die kommerzielle Implementierung in Mobilfunknetzen weltweit ebnen.

Thunder CFW enthält Funktionen, die die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit von 5G-Netzwerken beim Übergang von physischen zu vollständig Cloud-basierten Netzwerkfunktionen gewährleisten. Die Lösung kann umfassend in Mobilfunknetzen an den Schnittstellen SGi, Roaming und Radio Access Network (RAN) eingesetzt werden.

Neue und erweiterte Funktionen
Die Thunder-Software von A10 Networks wurde mit führenden NFV MANO-Lösungen, wie Ericsson Cloud Manager, NEC Netcracker HOM und Red Hat OpenStack, integriert und validiert, sowie in aktuellen ETSI NFV Plugtests für Ende-zu-Ende VNF Lifecycle Operation-Funktionen getestet.

Zu den neuen und erweiterten Funktionen gehören:
-Security Gateway (IPsec) zur Sicherung des RAN-Core-Backhaul und authentifizierter RAN-Knoten
-Verbesserungen der GTP Firewall, die den aktuellen GSMA-Richtlinien für Roaming-Sicherheit entsprechen
-DNS über HTTPS
-DNS Firewall für Anwendungen
-GTP Director, der eine intelligente Steuerung des Datenverkehrs zum effizienten Ausgleich der Verkehrslast im Kernnetz bereitstellt
-Optimierungen der Carrier-Class Firewall, einschließlich URL-, SNI- und Domain-Namen-Filterung
-Verteilte One-DDoS-Erkennung zum Schutz vor massiven DDoS-Bedrohungen
-MEC-fähig für den Einsatz in einer mobilen Edge-Computing-Umgebung, die eine Virtualisierung der Netzwerkfunktionen mit hoher Dichte und geringem Platzbedarf erfordert und an Orchestrierungssysteme angebunden ist
-Scale-Out-Architektur zur Bereitstellung von 3 Tbit/s in einem Virtual Chassis oder 1,5 Tbit/s in der Cloud-basierten Lösung
-A10 Harmony Controller für zentralisierte Verwaltung und Transparenz, um konsistente Abläufe und Sicherheit in allen Umgebungen sicherzustellen

“Die Erweiterung von Thunder CFW ist ein integraler Bestandteil unserer umfassenden A10 Orion 5G Security Suite”, sagt Yasir Liaqatullah, Vice President Product Management bei A10 Networks. “Mit ACOS 5.1 hat A10 Networks umfassendes Feedback aus verschiedenen bewährten Implementierungen im letzten Jahr bei großen Mobilfunkbetreibern integriert. Diese Produktionsnetzwerke erforderten Hyperskalierung, geringere Latenzzeiten, Automatisierung und erweiterte Sicherheit. Da die Einführung von 5G zunehmend eine Multi-Terabit-Performance auf dem Gi-LAN erfordert, bieten wir weiterhin umfassende Skalierung in den Bereichen virtuelle Netzwerkfunktionen (VNF), Cloud-basierte Netzwerkfunktionen (CNF) und physische Netzwerkfunktionen (PNF), einschließlich Scale-Out agiler Implementierungen mit containerisierten Lösungen für Virtual Mobile Edge Computing-Anforderungen.”

Zusätzlich zur leistungsstarken containerisierten Firewall CNF hat A10 Networks auch neue PNF mit seinen 7600er-Serienmodellen veröffentlicht, die einen Durchsatz von bis zu 385 Gbit/s in einer kompakten physischen RU-Anwendung ermöglichen.

Verfügbarkeit
Die Orion 5G Security Suite von A10 Networks ist ab sofort verfügbar. Thunder CFW mit ACOS 5.1 und den neuen Formfaktoren CNF und PNF werden im Laufe des Monats verfügbar sein.

A10 Networks (NYSE: ATEN) bietet eine Vielzahl von leistungsstarken Netzwerklösungen und Applikationsdiensten. Diese unterstützen Unternehmen dabei sicherzustellen, dass ihre Rechenzentrumsanwendungen und Netzwerke hochverfügbar, schnell und sicher bleiben. A10 Networks wurde im Jahr 2004 gegründet, hat seinen Sitz in San Jose/Kalifornien, und bedient Kunden weltweit mit Niederlassungen in mehr als 80 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter: www.a10networks.com und @A10Networks.

Firmenkontakt
A10 Networks
Ronald Sens
Hogehilweg 17
1101 CB Amsterdam-Zuidoost
+31627344030
a10networks@hbi.de
http://www.a10networks.com

Pressekontakt
HBI PR&MarCom GmbH
Christine Gierlich
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89/ 99 38 87 24
christine_gierlich@hbi.de
http://www.hbi.de

Bildquelle: @ A10 Networks

0
  Weitere Artikel