ZigaForm version 4.7.6

Computer und IT NEWS

Corona-Hilfs Bot | Business Insider und NMA Startup Spectrm launchen Bot

Hamburg (ots) – In Zeiten der Corona-Pandemie ist die Nachrichtennutzung rapide angestiegen. Das Informationsbedürfnis der Menschen ist groß. Neben täglichen Updates zur aktuellen Corona-Entwicklung, brauchen immer mehr Menschen Zugang zu spezifischen Informationen. Normalerweise wird auf dieses Bedürfnis mit der Aufstockung von Arbeitsplätzen für Telefonhotlines und FAQs reagiert. Doch Corona bringt für das herkömmliche, analoge System immense Herausforderungen – da lohnt es sich, nach weiteren innovativen Lösungen und Services zu suchen.

Das Portfolio-Startup Spectrm (https://spectrm.io/) des next media accelerator (https://nma.vc/) kann genau dort unterstützen: Gemeinsam mit Business Insider Deutschland (https://www.businessinsider.com/) haben sie einen Facebook-Messenger-Bot (http://m.me/Business.Insider.Deutschland) gelauncht, der wirtschaftlich angeschlagene Arbeitgeber*innen, Angestellte und Selbständige in Deutschland durch Hilfs-Angebote während der Covid-19 Pandemie navigiert.

Schnelle, unkomplizierte Zusammenarbeit

Jakob Wais , Chefredakteur und Geschäftsführer von Business Insider Deutschland über die Zusammenarbeit mit dem Startup und Spectrm-Gründer Max Koziolek:

“Die Idee einen Bot zu entwerfen, der Menschen hilft, die Corona-Krise wirtschaftlich zu meistern, entstand bei Business Insider spontan in unserer Redaktionskonferenz. Als ich dem Spektrm-Gründer von unserer Idee erzählte, war für ihn sofort klar, dass er den Plan mit seinem Team unterstützen würde.” Innerhalb von vier Tagen war der Bot einsatzbereit.

So hilft der Bot

Im Facebook-Messenger führt der Bot Arbeitnehmer*innen, Arbeitgeber*innen und Selbständige durch vorgegebene Unterhaltungsstränge, die die verschiedenen Hilfsmöglichkeiten anzeigen. Dabei betont Wais, dass der Bot “natürlich keine Rechtsberatung liefern könne”, versichert aber, dass das Fachwissen der Business Insider Reporter so verständlich und zugänglich wie möglich aufbereitet wird.

Spectrm-Gründer Max Koziolek fügt hinzu: “In dieser Krisenzeit müssen wir alle zusammenhalten und innovative Lösungen finden – wir bei Spectrm sind froh, einen Teil mit dem Corona-Hilfs-Bot beitragen zu können.”

Jakob Wais und Max Koziolek sind gespannt, wie das Projekt von den Nutzer*innen in den kommenden Tagen angenommen wird. Wer den Bot selbst ausprobieren möchte, kann dies hier (http://m.me/Business.Insider.Deutschland) tun.

Über Spectrm

Das in Deutschland ansässige Startup hat unter anderem eine Conversational User Experience für Messenger entwickelt. Das Spectrm (https://spectrm.io) Team war Teil der ersten Kohorte des next media accelerator (https://nma.vc/) . Seitdem haben über 100 Firmen die Bot Marketing Tools und Conversational AI Lösungen genutzt. Zum Beispiel hilft Spectrm, die Conversion Rates von Artikeln bei Facebook durch 1-zu-1-Kommunikation im Facebook Messenger zu erhöhen. Weitere Infos hier (https://spectrm.io/get-started/) .

Über den NMA

Der next media accelerator (https://nma.vc/) (NMA) ist ein unabhängiger Accelerator mit Sitz in Hamburg, der von über 30 Medienhäusern in Deutschland und Österreich finanziert wird. NMA investiert in junge Medien-Startups aus Europa, Israel und den USA, die innovative Lösungen für die Medienbranche anbieten.

Seit seiner Gründung 2015 hat NMA ein Alumni-Netzwerk von über 69 Unternehmen aus verschiedenen Ländern und so entwickelte sich in den letzten Jahren eine starke internationale Gemeinschaft. Mit mehreren Partnern in den USA, Europa und Israel ist es das Ziel, die Drehscheibe für Medieninnovation in Europa zu erweitern und zu stärken.

Pressekontakt:

Tatjana Büchler
Communications and Event Manager
next media accelerator GmbH
Am Sandtorkai 27,
20457 Hamburg
tatjana@nma.vc
+4915170418681
Managing Partners: Meinolf Ellers, Nico Lumma, Christoph Hüning

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/135408/4562726
OTS: next media accelerator GmbH (nma)

Original-Content von: next media accelerator GmbH (nma), übermittelt durch news aktuell

0
  Weitere Artikel