ZigaForm version 4.7.6

Computer und IT NEWS

Corona-Pandemie als Beschleuniger der Digitalisierung von Messen / Messewirtschaft muss auf absehbare Zeit mit Einschränkungen zurechtkommen / Digital-Startup präsentiert Ansatz für hybride Events

Karlsruhe (ots) –

– Messewirtschaft beschäftigt sich schon lange mit den Potenzialen der Digitalisierung. – Umfassende Auswirkungen der Corona-Pandemie haben hier als Beschleuniger gewirkt. – Liveline Connect präsentiert überzeugenden Ansatz für hybride Events, der auf drei Säulen basiert: Live-Event, Digitaler Zwilling und Community-Portal.

Die persönliche Begegnung, das haptische Sinneserlebnis und die unerreichte Transparenz auf Live-Events bilden auch in Zukunft den Kern des Leistungsversprechens von B2B-Marketing. Diese drei Faktoren sind beim besten Willen nicht digitalisierbar. Gleichwohl muss die Messewirtschaft auf absehbare Zeit mit Einschränkungen zurechtkommen. Anfangs werden vor allem die Corona-bedingten Mobilitätsrestriktionen und viele wirtschaftlich angeschlagene Stakeholder die gewohnte Reichweite von Live-Events einschränken. Aber auch mittelfristig muss sich die Branche auf veränderte Gewohnheiten und Nutzenerwartungen einstellen.

Im Kern ist und bleibt das Live-Event als Premium-Tool für werthaltige Business-Kontakte unersetzlich: Vertrauen, Transparenz und haptisches Erlebnis werden auch in Zukunft stark nachgefragt. Im Konzept von Liveline Connect wird das Live-Event zum einen durch den “Digitalen Zwilling” als Reichweiten-Booster ergänzt. Wie der Name schon sagt, wird das Live-Event in den digitalen Raum verlängert: Aussteller sind mit ihren Angeboten präsent, alle Content-Formate werden digital und mit interaktivem Rückkanal gestreamt, und das Matchmaking zwischen Anbietern und Nachfragern wird digital unterstützt. Wie beim Live-Event, stehen auch hier Beziehungsaufbau und -pflege, und natürlich die Geschäftsanbahnung im Vordergrund.

Auf diese Weise kann der vorübergehende Reichweitenrückgang des Live-Events global kompensiert werden. Darüber hinaus werden so auch jene Zielgruppen qualifiziert erreicht, die sich aus den unterschiedlichsten Gründen – vorübergehend oder dauerhaft – gegen eine persönliche Teilnahme entscheiden. Der spezielle Ereignischarakter einer Messe wird übrigens ganz bewusst auch mit dem Digitalen Zwilling beibehalten – denn dieser hat dieselbe feste Laufzeit wie die zugehörige Messe. Zu den größten Vorzügen der digitalen Welt gehört ihre nahezu unbeschränkte räumliche und zeitliche Verfügbarkeit. Um diesen Vorteil zu erschließen, setzt Liveline Connect zum anderen auf die dritte Säule, das Community-Portal.

Während ein Live-Event sich auf persönliche Begegnung im exklusiven Rahmen fokussiert, und der Digitale Zwilling die Reichweite eines Live-Anlasses unkompliziert vergrößert, setzt das Community-Portal auf das ganzjährige Initiieren, Fördern und Inspirieren von contentbasierter Kommunikation in einer B2B-Community. Im Kern steht ein professionell besetzter Newsroom, über den relevanter Content kuratiert und eingespeist wird. Maximale Nähe zu relevanten Stakeholdern einer Themen- oder Branchen-Community erschließt ubiquitäre Kollaborations- und Interaktionspotenziale.

Wie beim Digitalen Zwilling, werden auch im Community-Portal persönliche Profile, ebenso wie Unternehmensseiten, benutzerfreundlich angelegt und gepflegt – ganz wie man es von den verbreiteten Business-Netzwerken (wie etwa Linkedin) kennt. Der vom Newsroom und den Mitgliedern gespeiste, multimediale Newsfeed wird neben der zentralen Portalseite auch interessensgeleitet innerhalb der Community ausgeliefert. Dadurch entsteht ein lebendiger Content-Marktplatz für Kommunikation, Networking und Geschäftsanbahnung.

Das Drei-Säulen-Modell ist die überzeugende Antwort für zeitgemäße Lösungen der B2B-Kommunikation – und das weit über die Corona-bedingten Trigger hinaus.

– Das Live-Event bildet das Premium-Ereignis, an dem sich eine Community zu einem Thema, an einem Ort, zur gleichen Zeit trifft, um in inspirierender Atmosphäre mit allen Sinnen vertrauensvolle Geschäftskontakte zu knüpfen. – Der Digitale Zwilling verlängert die Reichweite des Live-Events und ermöglicht die Einbindung ansonsten schwer erreichbarer Experten und Zielgruppen mit vergleichbar exklusivem Ereignischarakter. – Das Community-Portal stellt den ganzjährig verfügbaren Content-Marktplatz als digitaler Treffpunkt für den lebendigen One-to-One- und One-to-Many-Austausch mit kuratiertem Newsroom dar.

Einen wesentlichen Erfolgsfaktor im B2B-Marketing kann allerdings auch das innovative Drei-Säulen-Modell von Liveline Connect nicht kompensieren: Die Relevanz für Stakeholder eines Themas oder einer Branche muss durch eine starke Marktposition mit klaren Leistungsversprechen unter Beweis gestellt werden. Schwache Messeprodukte werden es in Zukunft noch schwerer haben. Das legen die Digitalisierung und die Plattformökonomie (“The winner takes it all”) schonungslos offen.

Pressekontakt:

LIVELINE CONNECT GmbH
Geschäftsführer Günter Knappe
Bannwaldallee 60 | 76185 Karlsruhe
T +49 721 931 33 – 0 | M +49 151 5803 7071
E-Mail:contact@liveline-connect.com | https://llc.live-hybrid.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/129529/4619408
OTS: HINTE Marketing & Media GmbH

Original-Content von: HINTE Marketing & Media GmbH, übermittelt durch news aktuell

0
  Weitere Artikel
  • No related posts found.