ZigaForm version 4.7.6

Computer und IT NEWS

Europäische Weltraumorganisation ESA kofinanziert 1 Million Euro Projekt, das KI und Satellitendaten zur Modernisierung der Forstwirtschaft kombiniert

Das finnisch-deutsche Startup CollectiveCrunch wird die Fördermittel dazu nutzen, um sein auf künstliche Intelligenz basierendes Flaggschiffprodukt, Linda Forest, weiterzuentwickeln und mit seinen Services neue Märkte zu erschließen.

Espoo, Finnland, 23.03.2020
Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat bestätigt, dass sie ein Demonstrationsprojekt von CollectiveCrunch, dem finnisch-deutschen Innovationsführer für Künstliche Intelligenz in der Forstwirtschaft, kofinanzieren wird. Die ESA wird dabei 50% der Gesamtkosten übernehmen, das Gesamtvolumen des Projekts beträgt knapp 1 Million Euro.
Die finanziellen Mittel werden verwendet, um die Linda Forest Plattform für die Waldinventur sowie für zentrale Elemente der Forst- und Investitionsplanung und der Waldbewirtschaftung weiterzuentwickeln. Darüber hinaus werden Käufern und Verkäufern von Holz und Waldflächen neue, auf künstliche Intelligenz basierende Planungswerkzeuge, zur Verfügung gestellt. CollectiveCrunch arbeitet bereits mit verschiedenen namhaften Kunden aus Finnland, Schweden und dem Baltikum zusammen und verzeichnet verstärkt Interesse aus Mitteleuropa, Russland und Nordamerika.
“Dieses Projekt ist ein wichtiger Schritt in unserer Entwicklung zum Marktführer für künstliche Intelligenz in der Forstwirtschaft, um neue Funktionen auf den Markt zu bringen und in neue Märkte zu expandieren”, sagt Rolf Schmitz, CEO und Co-Founder von CollectiveCrunch.
Die Fördermittel stammen aus dem ESA Business Applications Programm, das Unternehmen bei der Integration von Satellitendaten und Technologien in kommerzielle Dienste unterstützt.
“CollectiveCrunchs Linda Forest Lösung wird der Forstindustrie helfen, das Forstmanagement zu optimieren, und zu einer effizienteren Nutzung der natürlichen Ressourcen beitragen. Die Verarbeitung unterschiedlicher Datenquellen, wie zum Beispiel Erdbeobachtungsdaten von Satelliten, Airborne Laser Scanning und die Integration von Erntemaschinen-Daten, werden die Qualität dieser auf künstlicher Intelligenz basierten Lösung für die Forstwirtschaft weiter vorantreiben “, sagt Antje Vogel, Applications Engineer bei ESA Business Applications.
CollectiveCrunch hat zuvor bereits Fördermittel und Unterstützung von Business Finland und dem finnischen ESA Business Incubation Center erhalten.
Kontakt ESA: Natasha Wheatley, natasha.wheatley@esa.int, +44 1235 444 353
Kontakt CollectiveCrunch: Rolf Schmitz, rs@collectivecrunch.com, +49 151 1972 6650

ESA Business Applications and Space Solutions kofinanzieren Projekte und Start-ups und bieten Unternehmen mit innovativen Entwicklungen, die private Investmentmittel anstreben, eine technologische und geschäftliche Unterstützung an. Von internationaler Verkehrswirtschaft bis zur ländlichen Bildungsinfrastruktur ermöglicht ESA Business Applications mit der Nutzung von Satellitendaten die globale Transformation von Geschäftsprozessen.

CollectiveCrunch ist ein Innovationsführer für Künstliche Intelligenz in der Forstwirtschaft. Das Startup nutzt Klima-, Geo- und Prozessdaten und verarbeitet diese Informationen zu KI-Modellen für eine präzisere Vorhersage zu Forstinventur und Forstbewirtschaftungsdaten. Linda Forest, das Kernprodukt von CollectiveCrunch, wird über eine SaaS-Plattform zur Verfügung gestellt.

Kontakt
CollectiveCrunch Oy
Rolf Schmitz
Otakaari 5
02150 Espoo
+49 151 1972 6650
rs@collectivecrunch.com
http://www.collectivecrunch.com

0
  Weitere Artikel