ZigaForm version 4.7.6

Computer und IT NEWS

Kofax und Microsoft gehen Partnerschaft ein

Lösung für Content Workflows, Governance, Sicherheit, Compliance und Produktivität

Kofax, ein führender Anbieter von intelligenter Automatisierungssoftware für die Transformation digitaler Arbeitsabläufe, gibt heute eine Partnerschaft mit Microsoft bekannt. Die Partnerschaft bietet Anwendern von Microsoft Universal Print einen Mehrwert, indem sie die Kofax ControlSuite, die preisgekrönte Softwarelösung für Druckmanagement und Cognitive Capture, nahtlos für eine breite Palette von Druckern und Multifunktionsgeräten (MFD) einsetzen können.

Da immer mehr Unternehmen in die Cloud migrieren und kollaboratives Arbeiten immer stärker zur Norm wird, müssen Unternehmen ihren Mitarbeitern ein sicheres und benutzerfreundliches Druck- und Cognitive Capture-Erlebnis bieten. Universal Print, Microsofts Cloud-basierte Druckinfrastruktur, begegnet dem mit einer einfachen, umfassenden und sicheren Druckerfahrung für Benutzer. In Kombination mit Kofax ControlSuite müssen IT-Abteilungen keine Zeit und Ressourcen für die Konfiguration von Druckservern und lokalen Geräten aufbringen, was den Aufwand und die Kosten für die Druckverwaltung erheblich verringert. Kofax ControlSuite funktioniert mit der großen Palette von Druckern und Multifunktionsgeräten (MFD) sowie mit mobilen Geräten und trägt damit zu diesem nahtlosen Erlebnis bei.

“Kofax und Microsoft haben das gemeinsame Ziel, Kunden bei der digitalen Umwandlung von Geschäftsabläufen und Workflows zu unterstützen, um die Effizienz, Produktivität und Erfahrung zu verbessern”, sagt Chris Huff, Chief Strategy Officer bei Kofax. “ControlSuite und Universal Print stellen die Zukunft der Arbeit dar, indem sie den Kunden eine moderne Druckinfrastruktur bieten, die über Cloud-Dienste bereitgestellt wird. Die Kunden profitieren von Microsofts Cloud-Diensten, während Kofax ControlSuite eine unternehmensweit einheitliche Plattform für Druckmanagement, Cognitive Capture und Ausgabemanagement bietet, was zu reduzierten Betriebskosten und einer verbesserten, sicheren Erfahrung für die Mitarbeiter führt.”

Die einzigartige Fähigkeit von Kofax ControlSuite, Druckmanagement, Cognitive Capture und Ausgabemanagement zu bieten, bedeutet, dass sich Drucken, Scannen, Inhaltsextraktion und Dokumenten-Workflows über jede Kombination von Hybridsystemen und Technologien automatisieren lassen. Dazu gehören Drucker, MFDs, mobile und Desktop-Geräte, E-Mail und Druckdatenströme.

“Universal Print wurde entwickelt, um wichtige Druckfunktionen von Windows Server in die Microsoft-Cloud zu verlagern, so dass Unternehmen keine Druckserver vor Ort mehr benötigen und Druckertreiber nicht mehr auf den Endgeräten der Benutzer installiert werden müssen”, so Issa Khoury, Principal Program Manager Lead bei Microsoft. “Durch die Partnerschaft mit Kofax sind wir in der Lage, Kofax- und Microsoft-Kunden den Mehrwert von Universal Print und ControlSuite zu bieten sowie das Benutzererlebnis auf die nächste Stufe zu heben.”

Aktuell ist Microsofts Universal Print nur in der “private Preview” verfügbar, wird bald aber für alle Office-365-Benutzer zugänglich sein. Microsoft und Kofax haben gemeinsam ein Webinar durchgeführt, in dem beide Unternehmen die Funktionalität von Universal Print und Kofax ControlSuite vorstellen.

Kofax ermöglicht es Organisationen, “Work Like Tomorrow”™ schon heute zu realisieren. Die Softwareplattform Intelligent Automation von Kofax hilft Unternehmen, informationsintensive Geschäftsprozesse umzuwandeln, manuelle Arbeit und Fehler zu reduzieren, Kosten zu minimieren und die Kundenbindung zu verbessern. Dabei kombiniert Kofax RPA, kognitive Erfassung, Prozess-Orchestrierung, Mobilität und Engagement sowie Analytik, um Implementierungen zu erleichtern und Ergebnisse zu liefern, die das Compliance-Risiko mindern und Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und Rentabilität steigern. Weitere Informationen unter kofax.de.

Firmenkontakt
Kofax Deutschland AG
Melanie Schäty
Dornhofstr. 44-46
63263 Neu-Isenburg
+49 (0) 172 658 088 6
amelie.zawada@moeller-horcher.de
https://www.kofax.de/

Pressekontakt
Möller Horcher Public Relations GmbH
Amelie Zawada
Heubnerstraße 1
09599 Freiberg
+49 (0)3731 20 70 915
amelie.zawada@moeller-horcher.de
https://www.moeller-horcher.de/

Bildquelle: @ Kofax

0
  Weitere Artikel