Computer und IT NEWS

macmon NAC realisiert Anbindung an FireEye Network Security

Netzwerkzugangskontrolle und Cybersicherheit – ein starkes Team

Berlin, den 13.11.2019: macmon secure GmbH hat jetzt die Kopplung von macmon Network Access Control (NAC) mit der Sicherheitslösung FireEye Network Security realisiert. Mit der neuen Integration werden Endgeräte, die FireEye Network Security als gefährlich oder infiziert einstuft, in macmon NAC als „non-compliant“ markiert und entsprechend automatisch isoliert. Die FireEye-Integration wird über einen Konfigurationsdialog aktiviert und ermöglicht das Empfangen und Verarbeiten von Statusinformationen einzelner Endgeräte im Netzwerk.

Dazu Christian Bücker, Geschäftsführer macmon secure GmbH: „FireEye Network Security und macmon NAC bieten jetzt eine leistungsstarke Kombination aus effektiver Erkennung von Bedrohungen und schneller Isolation von betroffenen Endgeräten. Dadurch bieten wir unseren Kunden echte Mehrwerte für die Sicherheit ihrer Unternehmensnetzwerke und zentralisieren verteilte Systeme zu einem „Gesamtpaket“. Eine bereits existierende FireEye-Lösung kann optimal genutzt werden.“

Aufdeckung von Cyberangriffen in Echtzeit

FireEye Network Security ist eine effektive Cybersicherheitslösung, die komplexe, gezielte und im Internetverkehr versteckte Angriffe in Echtzeit aufdeckt, abwehrt und damit das Risiko kostspieliger Sicherheitsverletzungen senkt. Zudem liefert FireEye Network Security binnen weniger Minuten konkrete Beweise, verwertbare Daten und Handlungsempfehlungen für die effektive Behebung der aufgedeckten Sicherheitsvorfälle. Mit FireEye Network Security können sich Unternehmen effektiv vor Bedrohungen schützen – unabhängig davon, ob diese eine Schwachstelle in den Betriebssystemen Windows, iOS oder einer bestimmten Anwendung ausnutzen, ob der Hauptsitz oder eine Niederlassung angegriffen wird und wie gut die Bedrohung in dem umfangreichen eingehenden Internetdatenverkehr versteckt ist, der in Echtzeit überwacht werden muss.

FireEye Network Security kommuniziert mit macmon NAC

Wenn eine Ransomware trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein Endgerät infiziert, geht es bei der Isolierung dieses Endgeräts aus dem Netzwerksegment um Sekunden. Dadurch wird verhindert, dass sich eine Schadsoftware über das Netzwerk verbreitet und andere im Netzwerk befindlichen Ressourcen verschlüsselt. Mit seiner fortschrittlichen Engine zur Erkennung von persistenten Bedrohungen ist FireEye Network Security in der Lage, eine Bedrohung im Unternehmensnetzwerk im Handumdrehen zu erkennen.

Dazu Christian Bücker: „Unsere Lösung macmon NAC ermöglicht es jetzt FireEye Network Security, den Compliance-Status eines Endgerätes durchzusetzen. Dies gilt für Netzwerke jeglicher Größe. Mit macmon NAC ermöglichen wir tatsächlich die umfassende Erfassung und Übersicht aller Geräte im Netzwerk. Wenn FireEye Network Security eine Attacke im Netzwerk erkennt, wird die gefundene Malware entsprechend klassifiziert. Anschließend schickt es an unsere Compliance-Schnittstelle eine Benachrichtigung, die Informationen über die IP-Adresse und den Namen des mit Malware befallenen Endgerätes enthält. macmon NAC verarbeitet diese Informationen und setzt den Compliance-Status des infizierten Endgerätes auf „non-compliant“. Eine voreingestellte Regel isoliert dann zuverlässig das Endgerät, ohne dass ein Administrator mitwirken müsste. Entweder wird dieses Endgerät ins Remediation-VLAN verschoben oder der Netzwerkanschluss wird am Switch abgeschaltet.“

Weitere Informationen: www.macmon.eu
Twitter: twitter.com/macmon_nac
YouTube: www.youtube.com/user/macmonsecure
LinkedIn: https://de.linkedin.com/company/macmon-secure-gmbh

macmon secure GmbH, Experte im Bereich Netzwerksicherheit, hat jetzt die Kopplung von macmon Network Access Control (NAC) mit der Sicherheitslösung FireEye Network Security realisiert.

Kontakt
macmon secure GmbH
Sabine Kuch
Alte Jakobstrasse 79-80
10179 Berlin
+49 30 23257770
sabine.kuch@macmon.eu
http://www.macmon.eu

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

0
  Weitere Artikel
  • No related posts found.