ZigaForm version 4.7.6

Computer und IT NEWS

Mit 3D-Druckern gegen das Virus

NewTec engagiert sich in der MakersVsVirus-Bewegung gegen Sars-CoV-2

Pfaffenhofen an der Roth, 15. April 2020. Die NewTec GmbH, Spezialist für sicherheitsrelevante elektronische Systeme, engagiert sich in der MakersVsVirus-Bewegung. Das Unternehmen produziert Halterungen für Gesichtsschilde (Face Shields), die Ärzten und Pflegern zur Verfügung gestellt werden.
NewTecs 3D-Drucker, die normalerweise im Einsatz sind, um schnelle Prototypen herzustellen (“Rapid Prototyping”), drucken nun rund um die Uhr Rahmen für Gesichtsschilde zum Schutz gegen Sars-CoV-2-Infektionen. “Uns treibt bereits seit Mitte März die Frage um, welchen Beitrag NewTec leisten kann, um “die Leute da draußen” zu unterstützen”, so Harald Molle, Mitglied der Geschäftsführung bei NewTec. “Als wir von der MakersVsVirus-Bewegung hörten, war klar, dass wir uns bei der Herstellung von Face Shields einbringen können und wollen.”
Die Face Shields bestehen aus einem transparenten Kunststoffschild und einem 3D-gedruckten Rahmen, der als Halterung für den Schild dient. Als zusätzlicher Schutz zur Atemmaske verringert dieser transparente PET-Schild die Gefahr, dass Infektionserreger durch Tröpfchen in die Augen gelangen. “Besonders in Krankenhäusern und Arztpraxen besteht ein großer Bedarf an diesem Schutz”, erläutert Harald Molle.
Die gedruckten Masken werden aktuell vor allem über die Ulmer MakersVsVirus-Gruppe verteilt und gingen so bisher u. a. an das Zentrum für Strahlentherapie Freiburg sowie an Zahnarztpraxen aus der Region. Für den Ausbau der Verteilungsinfrastruktur nutzt NewTec seine Unternehmens- und Gremienkontakte.
NewTec-Mitarbeiter, die privat einen 3D-Drucker besitzen und damit Maskenhalterungen herstellen, werden vom Unternehmen aktiv unterstützt: Das für den Druck benötigte Material (Filament) stellt NewTec kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus haben die Ingenieure des Sicherheitsspezialisten auch ein kleines, 3D-druckbares Tool für die Hosentasche entwickelt, welches u. a. ein kontaktfreies Betätigen von Türklinken ermöglicht und so das Risiko von Tröpfcheninfektionen durch Berührung belasteter Flächen verringert.

NewTec ist ein führender Spezialist für Functional Safety und Embedded Security in den Bereichen Medizintechnik, Industrie sowie Automotive & Transport. Das Unternehmen begleitet seine Kunden bei ihrer digitalen Transformation, berät sie in Sicherheitsfragen und unterstützt sie bei der Entwicklung und Einführung neuer Geschäftsmodelle und innovativer Produkte.
NewTec bietet umfassende Leistungen und Lösungen für den gesamten Produkt-Lebenszyklus: ganzheitliche Technologieberatung, Know-how-Transfer und Safety- und Security-Konzepte, maßgeschneiderte Hard- und Software-Entwicklung, Cloud-Lösungen, Plattformen und sofort einsatzfertige Lösungen für sichere Produktentwicklungen sowie Unterstützung bei Markteinführung und Zulassung.
Gegründet 1986, verfügt NewTec über mehr als drei Jahrzehnte Projekt-Erfahrung bei der Umsetzung komplexer Sicherheitsanforderungen. Das Unternehmen beschäftigt heute über 190 Mitarbeiter an sechs Standorten in Pfaffenhofen a. d. Roth, Bremen, Freiburg, Mannheim, Friedrichshafen und Taipeh/Taiwan.

Firmenkontakt
NewTec GmbH
Brigitte Kunze
Buchenweg 3
89284 Pfaffenhofen a.d. Roth
+49 7302 9611-757
+49 7302 9611-99
brigitte.kunze@newtec.de
https://www.newtec.de

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 30 280078 20
+49 30 280078 11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

0
  Weitere Artikel