ZigaForm version 4.7.6

Computer und IT NEWS

Optimale Konzernsteuerung durch intelligentes Datenmanagement

Lagern Unternehmensdaten in verschiedenen Formaten und Qualitäten sowie redundant an unterschiedlichen Stellen, erfordert ihre Pflege viel Zeit und Personal. Ein konzernweit durchgängiges Datenmanagement sorgt für eine effiziente Verwaltung.

Durch die dynamischen Entwicklungen im Financial Performance Management ergeben sich für Unternehmen zahlreiche regulatorische Veränderungen und Herausforderungen für die Unternehmenssteuerung. In heterogenen Systemlandschaften gewährleisten Werkzeuge und Schnittstellen für ein intelligentes Datenmanagement wertvolle Unterstützung für Konsolidierung, Planung und Reporting: mit einer automatisierten Zusammenführung harmonisierter und abgestimmter Daten aus unterschiedlichsten Quellen der operativen Systeme zu einem Single Point of Truth sowie beim Aufbau von Data Warehouses, Staging Areas und Data Marts. Welche Prozesse es im Tagesgeschäft in den Unternehmen konkret braucht, damit Daten aus unterschiedlichen Quellen schnell und automatisiert geliefert und verarbeitet werden können, beschreibt der Beitrag “Datenmanagement – von der Erfassung bis zur automatischen Schnittstelle”.

Sauber modellieren und automatisieren
Weg von manuellem Aufwand – hin zu steuerungs- und erfolgsrelevanten Themen: Zum Erhalt ihrer Wettbewerbsfähigkeit stehen Unternehmen vor der Aufgabe, ihre Datenlogik konsequent von der Basis her aufzubauen. Redundanzen zu eliminieren und die Datenprozesse sauber zu modellieren, bildet die unverzichtbare Grundlage eines intelligenten Datenmanagements. Online vernetzte Architekturen bieten dabei weitreichende Standards und verfügen zugleich über die notwendige Flexibilität für individuelle Bedürfnisse. Der Fachartikel “Datenqualität erhöhen, wo Daten entstehen” zeigt auf, wie eine funktionsstarke und für Anwender in den Fachabteilungen leicht nutzbare Financial Performance Management (FPM)-Software wie die IDL CPM Suite in diesem Kontext punktet.

So profitiert etwa die weltweit agierende BLANCO-Gruppe für ihre monatliche Konzernkonsolidierung sowie die interne und externe Berichterstattung von einem durchgängig automatisierten Datenmanagement sowohl mit Gesellschaften, die SAP als Vorsystem einsetzen, als auch solchen, die andere Vorsysteme nutzen. Hierbei sind die SAP-Systeme der Tochtergesellschaften als Datenlieferanten für Konsolidierung und Controlling mit einer direkten Anbindung in die Berichtsumgebung integriert; nicht-SAP-basierte Gesellschaften übertragen ihren monatlichen Finanzreport mithilfe spezieller Applikationen

Im kostenfreien Webinar “Datenandienung und Datenmanagement” erfahren Experten für die Konzernbuchhaltung, CFOs und Finanzverantwortliche mehr zu den IDL-Applikationen und den Erfassungswegen innerhalb der automatisierten Datenandienung für Konsolidierung und Berichtswesen in heterogenen Systemlandschaften.

IDL ist führender Anbieter von Software Applications für Financial Performance Management. Die hohe Fachkompetenz in den Bereichen Konsolidierung, Planung, Reporting und Analyse überzeugt über 1.100 Unternehmen. Branchenführende Konzerne vertrauen weltweit seit Jahrzehnten auf Software und Services “Made in Germany”. Die Marktführerschaft der IDL wird durch unabhängige Analysten bestätigt.
https://idl.eu

Firmenkontakt
IDL-Unternehmensgruppe
Dietmar Köthner
Tannenwaldstraße 14
61389 Schmitten
06082 9214-0
06082 9214-99
marketing@idl.eu
https://idl.eu

Pressekontakt
ars publicandi Gesellschaft für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mbH
Martina Overmann
Schulstraße 28
66976 Rodalben
06331/5543-0
06082 9214-99
MOvermann@ars-pr.de
https://ars-pr.de

Bildquelle: IDL-Unternehmensgruppe

0
  Weitere Artikel