Computer und IT NEWS

Praxisbericht: Relaunch des UI-Portals

Der Endanwender an erster Stelle – benutzerfreundliche HR-Services und Applikationen im Union Investment-Portal

Im Rahmen des DSAG-Jahreskongresses 2019 präsentierten Cornelius Fleiner, Union IT-Services, und Markus Marenbach, VANTAiO, am 18.9.2019 gemeinsam ihr erfolgreich realisiertes Portalprojekt. Der Praxisbericht zum Relaunch des Union Investment-Portals (kurz: UI-Portal) gab interessante Einblicke in die Konzeption und Umsetzung des HR-Portals auf SAP-Basis und stieß auf rege Resonanz – ein gut gefüllter Vortragssaal war der beste Beweis dafür.

Das bestehende UI-Portal war in die Jahre gekommen: Die technische Basis entsprach nicht mehr dem aktuellsten Stand, das Einbinden neuer Anwendungen war teilweise schwierig, die Nutzerfreundlichkeit verbesserungswürdig und mobiler Einsatz nur eingeschränkt möglich.

Zielsetzung beim Relaunch des UI-Portals war deshalb die Etablierung eines neuen zentralen Service- und Applikationszugangs für Führungskräfte und Mitarbeiter. Die Umsetzung erfolgte auf Basis standardisierter Portalsoftware von SAP und VANTAiO. Die Bedürfnisse der Nutzer standen dabei ganz klar im Fokus – wesentliche Vorgabe bei der Gestaltung des Systems waren eine sehr gute User Experience und „Joy of Use“ im Arbeitsalltag.

Hierfür wurde erstmalig bei Union Investment die User Centered Design (UCD) Methodik eingesetzt. Initiiert und realisiert von BLUPRNT, Offenbach, bildete diese nutzerorientierte Projektvorgehensweise und Gestaltung die Grundlage für eine gezielte Anpassung der Softwarebasis. Ergebnis waren eine deutliche Reduktion der Komplexität, intuitiv bedienbare Web-Oberflächen sowie optimal auf die Anwender abgestimmtes Design und Prozesse. So entstanden z.B. die Option der Anzeige größerer Schrift, die oftmals von Mitarbeitern ab 45+ nachgefragt wurde, sowie ein praxistaugliches Aufgabenmanagement, das die Erledigung vieler Tasks unter Zeitdruck (die typische Vor-Urlaubs-Situation) erleichtert.

Der Einsatz von VANTAiO-Portalsoftware ermöglichte die zeit- und budgetsparende Nutzung von voll-responsiven Standardlösungen bei gleichzeitig optimaler Anpassbarkeit an den UI-Styleguide. Highlights aus funktionaler Sicht stellen u.a. der personalisierte Application Store, ein neues benutzerfreundliches Genehmigungscockpit, einstellbare Vertretungsregeln sowie die pflegbaren, kontextbasierten Zusatzinformationen für Anwendungen dar.

Das neue UI-Portal ist seit April 2019 live im Praxiseinsatz und wird täglich von mehr als 2.500 Mitarbeitern verwendet.

Über Union Investment:
Die Union Investment mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist die Investmentgesellschaft der DZ Bank und Teil der genossenschaftlichen FinanzGruppe. Mit über 3.200 Mitarbeitern ist sie der Experte für das Asset Management privater und institutioneller Anleger.
Weitere Informationen: www.union-investment.de

VANTAiO ist Softwarehersteller von flexibel anpassbaren Portal-Komplettlösungen auf SAP-Basis. Einfach, attraktiv und sofort einsetzbar – das ist die Maßgabe für alle VANTAiO Softwareprodukte.

Auf Basis unseres modularen Baukastensystems liefern wir vorkonfigurierte Portallösungen für Ihren Businesszweck: ob Digital Workplace, HR Portal, Reporting Portal, Extranet Portal oder Mitarbeiter App. VANTAiO Portallösungen zeichnen sich durch einen sehr hohen Grad an Bedienkomfort und Praxistauglichkeit aus – und ermöglichen durch den VANTAiO ready-to-run-Ansatz eine deutliche Reduzierung von Projektlaufzeiten und -kosten. Hinter den VANTAiO Softwareprodukten steht ein Expertenteam mit langjähriger Erfahrung in der Softwareentwicklung mit SAP.

Unsere Produkte erfüllen die Anforderungen modernster Enterprise IT und exzellenter User Experience. Denn nur so entsteht Akzeptanz und aus täglicher Nutzung wird Nutzen. Erreichen Sie mit uns gemeinsam die nächste Dimension von Unternehmensportalen.

VANTAiO – CHECK-IN TO A NEW PORTAL DIMENSION

Kontakt
VANTAiO GmbH & Co. KG
Stephanie Rüdenauer
Rheinstr. 4N
55116 Mainz
06131-622280
stephanie.ruedenauer@vantaio.com
http://www.vantaio.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

0
  Weitere Artikel