ZigaForm version 4.7.6

Computer und IT NEWS

Schützt Gesundheit und Daten/DSGVO-konformer Videokonferenzdienst auf vis-a-vis.internet.de

Frankfurt am Main (ots) – DSGVO-konformer Videokonferenzdienst auf vis-a-vis.internet.de

Homeoffice oder Vorstandssitzung, Gipfel- oder Familientreffen, Yogastunde oder Fortbildung – per Videoschalte alles kein Problem, auch in der Corona-Krise. Videokonferenzsysteme ermöglichen Meetings von Angesicht zu Angesicht ohne Mundschutz. Trotz Pandemie halten sie unseren Alltag am Laufen und schützen unsere Gesundheit. Aber schützen sie auch unsere Daten? Mit “Vis-a-Vis” stellt die Interactive Network GmbH jetzt einen Videokonferenzdienst zur Verfügung, der der europäischen Datenschutzverordnung entspricht. Das Ganze komplett kosten- und werbefrei.

“Die meisten Videokonferenzsysteme sind nicht besonders datensicher”, erklärt John Fitzgerald, Geschäftsführer der Interactive Network GmbH aus Frankfurt am Main. “Weil sie ihren Firmensitz nicht in Europa haben, unterliegen viele Anbieter nicht den europäischen Gesetzen”, so der Internet-Experte. “Als hier ansässiges Unternehmen sind wir nicht nur den europäischen Datenschutzbestimmungen verpflichtet. Unser Videokonferenzdienst Vis-a-Vis läuft außerdem ausschließlich auf Servern, die in Deutschland in unseren Rechenzentren stehen und von uns selbst betrieben und überwacht werden.”

Datenschutzbewusste Nutzer wissen das zu schätzen. Nebenbei sind so Geschwindigkeit und Bildqualität optimal. Ein weiteres Plus: Die Teilnehmer geben keine personenbezogenen Daten preis, denn sie müssen weder ein Programm installieren noch einen Account eröffnen. Zudem läuft die Online-Konferenz über Vis-a-Vis vollständig verschlüsselt.

Internet, Webcam und Mikrofon sind alles, was der Nutzer braucht. Die Bedienung ist denkbar einfach: Der Gastgeber/Moderator startet die Videokonferenz, indem er im Webbrowser oder per App die Seite vis-a-vis.internet.de aufruft. Anschließend lädt der Moderator mit dem aus Vis-a-Vis kopierten Link beliebig viele weitere Teilnehmer ein. Diese landen mit Klick auf den Link automatisch über den Browser im Online-Meeting. Die Meetings lassen sich zusätzlich mit Passwort vor ungebetenen Gästen schützen. Vis-a-Vis läuft unter Chrome, Firefox, Safari und Opera. Auch mobil funktioniert der Videokonferenzdienst: über die kostenfreie Vis-a-Vis-App für Android- und iOS-Geräte.

Eine Chatfunktion erlaubt es den Teilnehmern, während der Sitzung Textnachrichten auszutauschen. Um Hintergrundgeräusche auszuschließen, kann der Moderator die Teilnehmer stumm schalten. Er kann seinen Bildschirm teilen und bestimmte Inhalte zeigen und obendrein YouTube-Videos einspielen.

“Für Unternehmen oder Institutionen mit hohem Autonomiebedürfnis und höchsten Datenschutzanforderungen richten wir auch individuelle Firmenlösungen mit einem firmeneigenen Videokonferenzdienst auf firmeneigenen Servern ein”, erklärt Geschäftsführer Fitzgerald. Weitere Infos: http://www.internet.de .

Über Interactive Network GmbH:

Das Unternehmen mit der markanten Webadresse http://www.internet.de bietet seit über 25 Jahren Zugang zum Internet sowie verschiedene Onlinedienste und Managed Services rund ums Internet an. Der in Frankfurt am Main ansässig Internet Provider installiert nach individuellen Anforderungen Hard- und Software und fügt sie zu kundenspezifischen IT-Lösungen zusammen. Zum Portfolio des Internetdienstleisters gehören außerdem die komplette Cloud-Plattform (IaaS), Sicherheitsüberprüfungen sowie System- und Netzwerkbetreuung (auch remote).

Pressekontakt:

John Fitzgerald
Interactive Network GmbH, Lindleystraße 14, 60314 Frankfurt am Main,
http://www.internet.de
Telefon +49(0)69-1336-2110, presse@internet.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/143701/4577734
OTS: Interactive Network GmbH

Original-Content von: Interactive Network GmbH, übermittelt durch news aktuell

0
  Weitere Artikel
  • No related posts found.