ZigaForm version 4.7.6

Computer und IT NEWS

SYSGO erweitert sein Echtzeit-Betriebssystem PikeOS um RISC-V-Unterstützung

SYSGO unterstützt mit seinem Echtzeitbetriebssystem PikeOS für zertifizierbare eingebettete Systeme nun auch eine breite Palette von RISC-V-basierten Architekturen. Damit setzt das Unternehmen sein Engagement für die Unterstützung der neuesten offenen Hardware-Befehlssatzarchitekturen fort. RISC-V ist eine Open-Source-Hardware-Instruktionssatz-Architektur, die von der gemeinnützigen RISC-V Foundation vorangetrieben wird. Sie wird zunehmend von Hardwareanbietern auf der ganzen Welt übernommen, und Medienberichten zufolge, die sich auf Semico Research berufen, wird ihr Marktanteil bis 2025 auf mehr als 60 Milliarden CPU-Kerne anwachsen. Über seine Muttergesellschaft Thales ist SYSGO ein Gründungsmitglied der RISC-V Foundation sowie deren Open Hardware Group und unterstützt das Ökosystem mit seiner Expertise in zertifizierbaren Designs. Das Ziel der Open Hardware Group ist die Definition offener Hardware auf der Basis von RISC-V.

PikeOS ist eine führende RTOS/Hypervisor-Lösung, die in sicherheitskritischen Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, der Eisenbahn und der Automobilindustrie sowie in industriellen, medizinischen und IoT-Anwendungen eingesetzt wird. Es wurde speziell für Systeme entwickelt, die eine Sicherheitszertifizierung nach Industriestandards wie DO-178 C (Avionik), ICE 62279 / EN 50128 (Eisenbahn) oder ISO 26262 (Automobil) erfordern. PikeOS basiert auf einem Separation Kernel, der die EAL 3+-Zertifizierung nach Common Criteria erhalten hat (in der Version 4.2.3 Build S5577) und somit als eine einzige und integrierte Plattform für sicherheitskritische Systeme dienen kann.

“Es werden immer mehr Systeme auf Basis von RISC-V entwickelt, und wir sind bestrebt, unseren Kunden die Wahl ihrer bevorzugten Architektur zu ermöglichen”, sagte Franz Walkembach, VP Marketing & Alliances von SYSGO. “Mit der Unterstützung von RISC-V halten wir dieses Versprechen ein und ermöglichen den Einsatz dieser Architektur selbst in den kritischsten Umgebungen.”

SYSGO kündigte außerdem an, dass QEMU auch mit PikeOS RISC-V-Architekturen verwendet werden kann. QEMU ist ein beliebter Open-Source-Hardware-Emulator, der auf allen wichtigen Desktop-Betriebssystemen läuft und die gesamte Hardware eines Computersystems emulieren kann. Zu den Zielarchitekturen gehören x86, x64, PowerPC, ARM 32/64, SPARC und andere, so dass QEMU alle von PikeOS unterstützten Architekturen abdeckt.

SYSGO ist der führende europäische Hersteller von eingebetteten Betriebssystemen und unterstützt seit mehr als 25 Jahren sicherheitskritische Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, der Eisenbahn und der IIoT-Industrie. Das Unternehmen entwickelt und wartet PikeOS, das weltweit erste SIL 4-zertifizierte Echtzeitbetriebssystem mit Multicore-Unterstützung. Der Hypervisor (Typ 1), der direkt auf der Hardware läuft, ist nach den strengsten Sicherheitsstandards wie IEC 61508, EN 50128 und ISO 26262 zertifiziert. In Bezug auf die Sicherheit ist PikeOS in der Version 4.2.3 Build S5577 derzeit der einzige nach Common Criteria EAL3+ zertifizierte Separationskernel. Darüber hinaus bietet PikeOS eine vollständig zertifizierte Programmierschnittstelle und ermöglicht so die Anwendungsentwicklung nach dem Prinzip “Safe & Secure by Design”. Für weniger kritische Systeme bietet SYSGO auch ELinOS an, eine industrietaugliche Linux-Distribution mit Echtzeiterweiterungen für eingebettete Systeme.

SYSGO arbeitet während des gesamten Produktlebenszyklus eng mit den Kunden zusammen und unterstützt Kunden wie Samsung, Airbus, Thales, Continental, etc. bei der formalen Zertifizierung von Software nach internationalen Standards für funktionale Sicherheit und IT-Sicherheit. Mit Hauptsitz in Klein-Winternheim bei Frankfurt, Deutschland, hat SYSGO Tochtergesellschaften in Frankreich, der Tschechischen Republik und dem Vereinigten Königreich und unterhält ein weltweites Vertriebsnetz. Das Unternehmen ist Teil der europäischen Thales-Gruppe.

Firmenkontakt
SYSGO GmbH
Markus Jastroch
Am Pfaffenstein 14
55270 Klein-Winterheim
+49 6136 9948-0
info@sysgo.com
https://www.sysgo.com/

Pressekontakt
Prolog Communications GmbH
Achim Heinze
Sendlinger Str. 24
80331 München
+49 89 800 77-0
achim.heinze@prolog-pr.com
http://www.prolog-pr.com

Bildquelle: Sysgo

0
  Weitere Artikel