ZigaForm version 5.2.6

Computer und IT NEWS

Risiken als Chance sehen: vereinfachtes Risikomanagement mit deutscher Softwarelösung

Risiken kennen, minimieren und Unternehmenssicherheit nachhaltig steigern

Hannover, 10. Dezember 2020 – Nur wer seine Risiken kennt, kann etwas dagegen unternehmen. Daher sind das Erkennen von Risiken, Risikoanalysen, anschließende Maßnahmenplanung sowie Umsetzung die Grundpfeiler eines effektiven Risikomanagements. Der deutsche Softwarehersteller CONTECHNET bietet in seiner Informationssicherheits-Management (ISMS)-Lösung INDITOR® auch ein zentral gesteuertes Risikomanagement. Mithilfe von INDITOR® lassen sich in wenigen Schritten die Kernrisiken eines Unternehmens eruieren und bewerten sowie entsprechende Maßnahmen daraus ableiten.

Als Risikomanagement werden die systematische Erfassung und Bewertung von Risiken für den Geschäftsbetrieb eines Unternehmens beschrieben. Durch die Identifizierung der Risiken lassen sich entsprechende Gegenmaßnahmen definieren, um die Risiken zu minimieren.
“Während Tools für das Risikomanagement oft als teure Einzellösungen auf dem Markt erhältlich sind, haben wir das Risikomanagement direkt in unsere ISMS-Software integriert”, sagt Jörg Kretzschmar, Geschäftsführer der CONTECHNET Deutschland GmbH. “Wir möchten unsere Kunden in die Lage versetzen, die Umsetzung selbst in die Hand zu nehmen, und ihnen die Einführung durch möglichst viele Automatismen erleichtern. Das Risikomanagement ist daher einfach zu verstehen, einfach umzusetzen, das Wesentliche wird vom Unwesentlichen selektiert, und die Hauptrisiken werden sichtbar.”

Risikomanagement in drei Schritten
Die Vorgehensweise der Softwarelösung orientiert sich an der ISO 27005, der Norm für das Risikomanagement. Diese beschreibt, welche Schritte im Rahmen des Risikomanagements sowie der Risikoanalyse durchgeführt werden müssen.

Mit der Software INDITOR® erhält der Anwender eine benutzerorientierte Aufbereitung dieser Norm mit einer vorgegebenen Vorgehensweise.

-Schutzbedarfsfeststellung: In diesem Schritt wird eine Analyse der Schadensauswirkung anhand von Schadensszenarien für die einzelnen Assets durchgeführt sowie Akzeptanzlevel festgelegt. Assets, die demselben Risiko zugeordnet sind, lassen sich in Gruppen zusammenfassen. Eine anschließende Risikoanalyse findet damit pro Gruppe statt.

-Risikoanalyse und -bewertung: An diesem Punkt wird die Eintrittswahrscheinlichkeit verschiedener Risikoszenarien bewertet. Es wird aufgezeigt, welche umgebungsbezogenen Risiken für die entsprechenden Assets bestehen, und auf Basis dessen ein Risikowert ermittelt.

-Risikobehandlung: Es werden Aufgaben und Maßnahmen zur Behandlung von Risiken erstellt, die einen höheren Risikowert als das Akzeptanzlevel aufweisen. Diese Aufgaben werden den einzelnen Assets zugeordnet.

Die Softwarelösung verfügt darüber hinaus über ein integriertes Aufgabenmanagement. Dieses bietet einen Überblick über die angelegten Aufgaben und zeigt den Fortschritt der Bearbeitung an. Wurden nach der Risikoanalyse Schutzmaßnahmen getroffen und Risiken minimiert oder sogar behoben, kann im jährlichen Managementreview das Akzeptanzlevel heruntergesetzt werden. “Damit kann ich Risiken oft zu Chancen machen. Ich fördere die Konzentration auf die unternehmenswichtigen Prozesse und versetze mich in die Lage, zielgerichtete Entscheidungen zu treffen, die die Mitarbeiter nicht nur verstehen, sondern auch entscheidend mittragen”, sagt Jörg Kretzschmar.

Die CONTECHNET Deutschland GmbH ist ein deutscher Softwarehersteller und wurde im Jahr 2007 in der Region Hannover gegründet. Die CONTECHNET-Suite besteht aus INDART Professional® – IT-Notfallplanung, INDITOR® BSI – IT-Grundschutz, INDITOR® ISO – ISO 27001 und INPRIVE – Datenschutz. Mit diesen intuitiv zu bedienenden Lösungen ist der Anwender auch im Ernstfall handlungs- und auskunftsfähig. Alle Softwarelösungen sind praxisorientiert und verfolgen eine strukturierte sowie zielführende Vorgehensweise. Weitere Informationen unter www.contechnet.de

Firmenkontakt
CONTECHNET Deutschland GmbH
Jörg Kretzschmar
Walter-Bruch-Straße 1
30982 Pattensen
+49 5101 99224-0
+49 5101 99224-29
marketing@contechnet.de
http://www.contechnet.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Samira Liebscher
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 2661-912 60-0
+49 2661-912 60-29
contechnet@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

0
  Weitere Artikel