ZigaForm version 5.2.6

Computer und IT NEWS

Extreme Networks erweitert die KI-basierten Funktionen von ExtremeCloud CoPilot

ExtremeCloud IQ CoPilot erkennt Netzwerkanomalien und identifiziert die Ursachen mittels künstlicher Intelligenz
Unterstützung, Zeitersparnis und reduziertes Risiko für Netzwerkadministratoren

FRANKFURT A.M./SAN JOSE, 26. Mai 2021 – Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR), ein Anbieter cloudbasierter Netzwerklösungen, kündigt die öffentliche Beta-Version von ExtremeCloud™ IQ CoPilot an, einer Abonnement-Ebene innerhalb der ExtremeCloud IQ-Plattform. CoPilot wurde entwickelt, um IT-Netzwerkadministratoren mittels künstlicher Intelligenz (KI) nachvollziehbare Einblicke zu bieten. So können bekannte, aber komplexe Störungen schnell behoben werden. ExtremeCloud IQ CoPilot wird ständig anhand zahlreicher Negativ-Testfälle geprüft und ist zu 99 % frei von Fehlalarmen. Dies erlaubt es IT-Teams, auf die Aussagefähigkeit der Empfehlungen zu vertrauen und weniger Zeit für manuelle Überprüfungen aufzuwenden.

So wie die kommerzielle Luftfahrt mit der Einführung des Co-Piloten sicherer und der Cockpit-Betrieb effizienter wurde, können Netzwerkadministratoren mit CoPilot nun die gleichen Vorteile erfahren. CoPilot stellt Netzwerkadministratoren einen KI-Assistenten zur Verfügung, der hochgradig dezentralisierte Netzwerkumgebungen leichter überwachen kann. Dadurch verringert sich das Risiko, potenzielle Netzwerkprobleme zu übersehen, und der Zeitaufwand für die Netzwerkverwaltung sinkt.

Das Wichtigste in Kürze:

Automatischer Zugang für Pilot-Abonnenten: ExtremeCloud IQ verwaltet jeden Tag fast 1,6 Millionen Netzwerkgeräte, Tendenz steigend. Es ist die einzige Cloud-Plattform mit unbegrenzter Datenspeicherung, die maschinelles Lernen (ML) sowie künstliche Intelligenz (KI) unterstützt und ein Höchstmaß an Transparenz und Präzision bietet. Ab Juni 2021 werden Pilot-Abonnenten automatisch Zugang zu CoPilot mit individualisierten Warnmeldungen und hyper-personalisierten Empfehlungen innerhalb des ExtremeCloud IQ Dashboards erhalten. Während der öffentlichen Beta-Phase werden Kunden die Möglichkeit haben, Feedback zu geben, um die Erkennung von Anomalien durch CoPilot, weiter zu verbessern und die ML/AI-Aktionen mit menschlicher Intelligenz zu untermauern. Die neuen Features werden nach Abschluss der öffentlichen Beta-Phase Ende 2021 in vollem Umfang verfügbar sein.

Nachvollziehbare ML/AI-Empfehlungen: CoPilot erstellt für jede Umgebung eine Netzwerkbasislinie, die es ermöglicht, Anomalien schnell zu erkennen und den Ort des Problems, die Auswirkungen auf den Benutzer, mögliche Grundursachen und empfohlene Lösungen zu bestimmen. Diese Detailgenauigkeit verschafft IT-Administratoren leicht nachvollziehbare ML/AI-Einblicke, auf die sie schnell reagieren können. So wird der sichere Netzwerkbetrieb optimiert und die Betriebskosten gesenkt. CoPilot erfasst derzeit sechs Datenkategorien: Wi-Fi-Effizienz, Wi-Fi-Kapazität, Power-over-Ethernet (PoE)-Stabilität, ungünstige Datenverkehrsmuster, Uplink-Effizienz und Dynamic Frequency Selection (DFS) Recurrence, weitere Kategorien sind geplant.

Verwertbare Einblicke: CoPilot dient als vertrauenswürdiger Berater, der IT-Administratoren unterstützt, während der Mensch weiterhin die Genauigkeit sicherstellt und Kontrolle bietet. Je nach Komplexität des Falls nutzt CoPilot sowohl ML/AI als auch statistische Analysen, um IT-Administratoren schnell detaillierte Erkenntnisse zu liefern. Wenn CoPilot kritische Probleme identifiziert, können Administratoren außerdem direkt aus ExtremeCloud IQ heraus mit dem Global Technical Assistance Center (GTAC) von Extreme Networks in Kontakt treten, um Unterstützung und zusätzliche Informationen zu erhalten.

ExtremeCloud IQ verfügt über mehrere branchenführende Qualifikationen: Es ist die einzige Cloud-agnostische Netzwerkmanagementlösung, die auf Amazon Web Services, Google Cloud Platform und Microsoft Azure sowie in privaten und lokalen Cloud-Umgebungen verfügbar ist. Zudem ist es die einzige Cloud-Netzwerkmanagementplattform, die nach ISO 27001, ISO 27017 und ISO 27701 zertifiziert ist. ExtremeCloud IQ hat außerdem den Level 1-Status im Security Trust Assurance and Risk (STAR)-Programm der Cloud Security Alliance (CSA) erhalten.

Um Compliance-Anforderungen wie die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bestmöglich zu unterstützen, haben alle ExtremeCloud IQ-Kunden die Möglichkeit, sämtliche Daten zu jeder Zeit zu löschen. Extreme verfügt über 17 regionale Rechenzentren (RDCs) auf der ganzen Welt, mit einem Cloud-Footprint, der sich über 5 Kontinente und 13 Länder erstreckt.

Nabil Bukhari, Chief Technology Officer und Chief Product Officer, Extreme Networks
“Leistungsstarke, benutzerfreundliche Cloud-Netzwerke sind ein Muss für IT-Teams, die stark verteilte Organisationen betreuen. Während die Cloud bereits Flexibilität und Effizienz bietet, verstärken KI und ML diese Vorteile. Letztendlich wird CoPilot so agieren, wie es der Name schon sagt: CoPilot unterstützt IT-Administratoren bei der Navigation durch immer komplexere Netzwerkumgebungen und bei jeder Aufgabe. Unsere Kunden stehen bei allem, was wir tun, im Mittelpunkt. Wir freuen uns darauf, CoPilot weiterzuentwickeln und die Möglichkeiten zur Maximierung des Wertschöpfungspotenzials von Netzwerken zu verbessern.”

Rohit Mehra, Vice President of Network Infrastructure, IDC
“Hochgradig verteilte Netzwerke bergen spezifische Herausforderungen. Maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz sind entscheidend für die Gewährleistung der Netzwerkfunktionalität in Umgebungen, in denen sich der Benutzer am Netzwerkrand befindet. Die Überwachung eines Netzwerks auf potenzielle Probleme kann ein Vollzeitjob für sich sein und ohne ML/AI oder Automatisierung können IT-Teams schnell überlastet sein. CoPilot wird es IT-Teams ermöglichen, Zeit und Aufwand für manuelle Netzwerkverwaltungsaufgaben zu reduzieren und beweist damit Extremes Verständnis für den Supportbedarf der Kunden.”

Über Extreme Networks
Die Lösungen und Services von Extreme Networks, Inc. (EXTR) bieten Unternehmen und Organisationen auf sehr einfache Weise hervorragende Netzwerkerfahrungen, die sie in die Lage versetzen, Fortschritte zu erzielen. Durch den Einsatz von Machine Learning, Künstlicher Intelligenz (KI), Analytik und der Automatisierung erweitern sie damit die Grenzen der Technologie. Weltweit vertrauen über 50.000 Kunden auf die cloudbasierten End-to-End Netzwerklösungen sowie die Services und den Support von Extreme Networks, um ihre digitalen Transformationsinitiativen zu beschleunigen und nie zuvor dagewesene Ergebnisse zu erreichen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://de.extremenetworks.com/
Folgen Sie Extreme auf Twitter, Facebook, Instagram, YouTube, Xing und LinkedIn.

Extreme Networks, ExtremeSwitching, ExtremeCloud, ExtremeWireless und das Logo von Extreme Networks sind Marken oder eingetragene Marken von Extreme Networks, Inc. in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Andere hier aufgeführte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Extreme Networks
Miryam Quiroz Cortez
– –
– –
+44 (0) 118 334 4216
mquiroz@extremenetworks.com
https://de.extremenetworks.com/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Alisa Speer und Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
+49 89417761-29/-14
Extreme@Lucyturpin.com
https://www.lucyturpin.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

0
  Weitere Artikel