ZigaForm version 5.2.6

Computer und IT NEWS

Digital Signage: Was ist das und was bringt es?

Digital Signage von smartPerform

Was ist Digital Signage?
Digital Signage, manchmal auch als elektronische Beschilderung bezeichnet, bezieht sich auf Anzeigetechnologien wie LED-Wände (oder eine Video Wall), Projektions- und LCD-Monitore zur anschaulichen Darstellung von Webseiten, Videos, Wegbeschreibungen, Menükarten in Restaurants, Marketingbotschaften oder digitalen Bildern.

Digital Signage kann in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden – in öffentlichen Räumen, Museen, Sportstadien, Kirchen, akademischen Gebäuden, Einzelhandelsgeschäften, Firmengebäuden und Restaurants – und dient der Wegweisung, dem Messaging, dem Marketing und der Außenwerbung.

Beispiele für Digital Signage
Digital Signage kann zur Information der Öffentlichkeit, zur internen Kommunikation oder zur Weitergabe von Produktinformationen eingesetzt werden, um den Kundenservice, Werbeaktionen und die Markenbekanntheit zu verbessern. Auf diese Weise können Sie das Kundenverhalten und die Entscheidungsfindung beeinflussen und gleichzeitig das Kundenerlebnis durch interaktive Bildschirme verbessern.

Nachdem Sie nun wissen, was Digital Signage ist, werfen Sie einen Blick auf einige der bevorzugten Einsatzmöglichkeiten:

Werbeaktionen
Digital Signage-Displays eignen sich hervorragend für die Präsentation von Werbeaktionen für Produkte, Dienstleistungen, Veranstaltungen und Verkäufe. Da Multimedia-Bildschirme neben rotierenden Grafiken auch Videos und Animationen verwenden, können Werbetreibende Digital Signage-Inhalte mit statischen Anzeigen, Produktdemonstrationen oder Video-Testimonials einbinden. Der Einzelhandel ist einer der häufigsten Orte, an denen Sie Digital Signage sehen.

Service-Angebote
Während Speisekarten auf Papier oder fest installierte Displays immer noch üblich sind, können Unternehmen ihr Serviceangebot auf digitalen Displays kunstvoll auflisten. Mit digitaler Beschilderung können Restaurants, Salons, Spas, Autowerkstätten und Fitnessstudios rotierende Inhalte und Informationen an Wänden, Fenstern oder auf einem schillernden digitalen Bildschirm anbieten. Diese Variante dient als digitale Infotafel.

Karten
Viele große Organisationen verfügen über statische Karten, die den Besuchern den Weg zu ihrem Ziel weisen. Diese Karten bieten jedoch keine optimale Flexibilität; sie müssen bei jeder Änderung aktualisiert und neu veröffentlicht werden und bieten den Besuchern nur statische, standardisierte Informationen.

Digitale Wegweiser sind verlässlich, vielseitig und kostengünstig. Sie können Ihre Karten in Echtzeit aktualisieren und interaktive Tools nutzen, die auf der Grundlage von Kundeneingaben individuelle Wegbeschreibungen liefern.

Wie Sie eine Digital Signage-Lösung finden
Wenn Sie an der Implementierung von Digital Signage interessiert sind, sollten Sie zunächst einige Fragen klären:

– Wie viele Bildschirme möchten Sie installieren? Oder soll es ein Touchscreen Tisch sein?
– Welche Art von Inhalten wollen Sie anzeigen?
– Wie hoch ist Ihr Budget?

Wenn Sie bereit sind, mit dem Projekt zu beginnen, müssen Sie sich mit verschiedenen Bereichen befassen, um Ihr Projekt in Gang zu bringen:

– Die Installation: Ihr Installationspartner führt eine Standortbestimmung durch und begleitet Sie in der Endphase.
– Hardware: Dazu gehören Bildschirme, Halterungen, Verkabelung und andere unterstützende Elemente.
– Software: Für Ihren Media Player, Ihr Content Management System (CMS) und die Geräteverwaltung.
– Netzwerk: Wie Ihr Digital Signage mit Ihren anderen Systemen verbunden wird, z. B. über Wi-Fi oder feste Leitungen.
– Digitaler Inhalt: Dazu gehören die Inhalte, die auf Ihren Bildschirmen angezeigt werden sollen.

Digital Signage-Projekte sollten von Fachleuten geplant und ausgeführt werden, insbesondere wenn Ihr Projekt einen komplizierten Umfang hat. Ein Installationspartner ist in der Lage, die Machbarkeit Ihrer Ziele zu ermitteln, die richtige Technologie vorzuschlagen und die korrekte Einrichtung sicherzustellen.

Mehr über Digital Signage Software
Neben der Auswahl der richtigen Hardware, wie z. B. der perfekten Bildschirme und Montagesysteme, benötigen Sie auch Softwaretools, um Ihre Inhalte tatsächlich zu präsentieren.

Ein Content-Management-System (CMS) ist eines der einfachsten Tools, die Sie zur Organisation und Präsentation Ihrer Inhalte verwenden können.

Ein Hinweis zu den Kosten
Viele Unternehmen vermeiden den Einsatz von Digital Signage, weil sie annehmen, dass es zu teuer ist. Durch den technologischen Fortschritt sind die Kosten für Lösungen wie große LED-Videowände jedoch gesunken, so dass sie für viele Unternehmen erschwinglich sind.

Entwickler von Software und Hersteller von Hardware für Digital Signage Lösungen

Kontakt
smartPerform – Touchscreen Tisch – Video Wall – Digitale Infotafel – Digital Signage
Immersion GmbH
Hallstattstraße 16
72766 Reutlingen
071272097300
marketing@smartperform.de
https://smartperform.de/

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

0
  Weitere Artikel